Die Schüler der Neuen Mittelschule im österreichischen Ulrichsberg erhielten kürzlich einen 3D-Drucker der Marke Zortrax. Mit dem professionellen Einsteigergerät kann die Schule jetzt Schülerprojekte ins Leben rufen, die sich mit der Produktentwicklung und additiven Fertigung im Allgemeinen beschäftigen. Möglich machte die Anschaffung ein Sponsoring aus verschiedenen regionalen Unternehmen.

Anzeige

Schüler und Schülerinnen der Neuen Mittelschule Ulrichsberg in Österreich erhielten Mitte Dezember dank großzügiger Sponsoren einen 3D-Drucker vom Hersteller Zortrax, wie das österreichische Online-Magazin „Mein Bezirk“ berichtet. Es ist die erste Mittelschule in diesem Bezirk, die seinen Schülern einen 3D-Drucker für den Unterricht anbieten kann und reiht sich damit in eine lange Liste von Schulen mit 3D-Druckern ein.

3D-Druck an der Neuen Mittelschule Ulrichsberg

Zortrax M200 3D-Drucker
Zortrax richtet sich unter anderem mit seinen M200 3D-Drucker an Schulen und andere Bildungseinrichtungen (Bild © Zortrax).

Direktorin Barbara Müller zeigt sich hocherfreut darüber, damit dem Bildungsauftrag noch besser nachkommen zu können. Man könne in Schüler so an die Herausforderungen der Zukunft gut vorbereiten.
An der Schule gibt es seit diesem Schuljahr eine „Unverbindliche Übung 3D-Druck“. Diese wird in geblockter Form angeboten und von Florian Thaller unterrichtet. Außerdem gibt es für alle Schüler der vierten Klasse den Pflichtgegenstand „Physikalische Informatik“. Die Neue Mittelschule Rudersdorf erhielt ebenfalls erst kürzlich einen 3D-Drucker.

Die Direktorin sieht im Sport und im 3D-Druck die zwei wichtigsten Zweige der Schule. Die Schule erhielt ein – laut Thaller – robustes und qualitatives Einsteigerprodukt. Schüler können mit einer Software Dinge selbst entwerfen und sie danach drucken.

Zahlreiche Sponsoren ermöglichen den Kauf

Geschäftsführer der Oeppinger Firma Röchling Leripa Papertech Peter Eckerstorfer sieht eine hohe Bedeutung in solchen Projekten. Von der Technikaffinität des Schülers profitiert auch die Wirtschaft. Zu den Sponsoren des 2.800 Euro teuren Projekts zählen die Marktgemeinde Ulrichsberg, Eworx Rohrbach, Leripa Oepping, Brüder Resch, Dynatrace Austria, Sareno Objektisolierung und das Busunternehmen Rudi Venzl. Diese waren alle bei der feierlichen Inbetriebnahme vertreten.

Der ehemalige Direktor Peter Gabriel initiierte das Projekt gemeinsam mit den Informatiklehrern Erich Schopper, Klaus Nachbar-Frisch und Florian Thaller. Eine australische Studie zeigte vor einem Jahr, wie gut sich der 3D-Druck bereits in der Grundschule auf die Schulbildung auswirkt.

Am 20. Januar findet ab 13 Uhr der „Tag der offenen Tür“ statt. Dort können die Objekte, die mit dem 3D-Drucker von den Schülern entwickelt wurden, von den Eltern und anderen Interessierten Besuchern besichtigt werden.

Zortrax M200 3D Drucker
49 Bewertungen
Zortrax M200 3D Drucker
  • 3D-Druck Produkt
  • 3D-Druck Produkt

Haftungsausschluss

  1. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.
  2. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.
  3. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.
Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop