Das Lebensmittellieferunternehmen Ocado nutzt Robotersysteme für die Arbeit in seinen Fulfillment-Zentren. Vor Kurzem stellten sie die 600er-Serie der Fulfillment-Roboter vor. Diese werden zum Teil mit Komponenten aus dem 3D-Drucker mit Hilfe der MJF-3D-Druck-Technologie von HP Inc. hergestellt.

Anzeige

Das Lebensmittellieferunternehmen Ocado wird die 3D-Druck-Technologie von HP Inc. für den Bau seiner Pick-and-Pack-Roboter der 600er-Serie verwenden, die vor allem in Logistikzentren zu finden sind. Vor wenigen Tagen fand die Ocado Re:Imagined-Veranstaltung statt, bei der Ocado Gründer und CEO Tim Steiner den neuen Fulfillment-Roboter der 600er-Serie des Unternehmens vorstellte. Dieser soll die aktuelle 500er-Serie ersetzen. Bauteile der neuen 600er-Serie werden zum Teil mit der Multi Jet Fusion-3D-Druck-Technologie von HP gedruckt und sind dem Geschäftsführer des Unternehmens nach leichter und kostengünstiger in der Herstellung.

3D-Druck für den Fulfillment-Roboter

Ocado erklärt, dass der neue Ansatz für die Roboterproduktion die Verpackungseffizienz deutlich verbessern und die täglichen Betriebskosten senken wird.

Steiner sagte:

„Die Bots der 600er-Serie sind äußerst energieeffizient und benötigen weniger Energie, um den gleichen Durchsatz bei gleicher Grundfläche zu erreichen. Neue Standorte werden weniger Kühlgeräte benötigen, was den Energieverbrauch und die Gesamtbaukosten senken wird.“

Fulfillment-Roboter kompakt
Der Fulfillment-Roboter besteht zum Teil aus 3D-gedruckten Komponenten (im Bild: Fullfillment-Roboter komplett)(Bild © Ocado).

Das Geschäft von Ocado boomte im Laufe der Coronavirus-Pandemie, da Online-Lebensmittellieferungen in den USA ein massives Wachstum verzeichneten, heißt es seitens Ocado. Die Fulfillment-Zentren des Unternehmens haben Überstunden gemacht, um schnellere Lieferungen zu ermöglichen. Damit Ocado mit der Nachfrage Schritt halten konnte, hat es das „weltweit erste virtuelle Distributionszentrum“ entwickelt. Die Plattform machte ein ganzes Netzwerk regionaler Distributionszentren überflüssig. Es entstand ein System kleiner Fulfillment-Lager, die sich ein virtuelles Zentrum teilen. Die einzelnen Lager waren mit Robotern ausgestattet und jedes Lager hält einen kleinen Teil des Lagerbestands der Plattform. Alle haben Zugriff auf die gesamte Produktpalette und jeder Kunde weltweit kann gewünschte Artikel bestellen.

Topologieoptimierung bei der 600er-Serie

Fulfillment-Roboter fährt über Netz
Die Fulfillment-Roboter der 600er-Serie können ultraleichte Gitter überqueren (im Bild: Fulfillment-Roboter im Einsatz)(Bild © Ocado).

Bei der Entwicklung der 600er-Serie setzte die Ocado Group auf Topologieoptimierungstechniken. Das neueste Modell ist fünfmal leichter als der Vorgänger und wird in den nächsten Monaten in Fulfillment-Zentren eingeführt. Die Modularität des Roboters ermöglicht es dem Unternehmen, Ersatzteile in seinen Lagern nach Bedarf mit 3D-Druck herzustellen.

Die 600er-Serie ist tragbar, weshalb Ocado ultraleichte Gitter bauen kann, die die Bots überqueren können. So können neue Netze in Wochen statt in Monaten gebaut und in einer breiteren Palette von Gebäuden installiert werden.

Steiner fügt hinzu:

„Die drastische Reduzierung des Materials, das für unsere leichteren Gitter verwendet wird, erleichtert nicht nur die Standortplanung, sondern ermöglicht uns auch, unsere neue Technologie in einfacheren Gebäuden zu installieren, wodurch der Zeitrahmen und die Kosten, die mit dem Bau von zweckgebundenen Anlagen verbunden sind, erheblich reduziert werden.“

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie über alle Entwicklungen zum Additive Manufacturing weltweit auf dem Laufenden.

So funktioniert das Ocado-Warenhaus

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop