Der Rüsselsheimer Autohersteller Opel verwendet für die Produktion seiner beiden Automodelle Opel Adam und Opel Adam Rocks ab sofort Montagewerkzeuge aus dem 3D-Drucker. Die Montagehilfen bestehen aus Kunststoff und werden von einem sechsköpfigen Team und dem hauseigenen 3D-Drucker hergestellt.

Im Werk Eisenach (Thüringen) kommen die Montagewerkzeuge bei der Produktion des Opel Adam und Adam Rocks zum ersten Mal zum Einsatz. Nach Konzernangaben sollen in Zukunft das 3D-gedruckte Montagewerkzeug verstärkt in den Produktionsablauf integriert werden.

Beim Opel Adam Rocks kommt eine 3D-Montagelehre zum Einsatz mit welcher der Schriftzug am hinteren Seitenfenster montiert wird. Zur Montage der Windschutzscheibe wird eine Einführhilfe aus dem 3D-Drucker verwendet.

Rund vierzig 3D-Montagewerkzeuge befinden sich derzeit in Eisenach im Einsatz. Im Rahmen des Entwicklungsprozesses des Opel Adam Rocks wurden die Arbeitsmittel aus dem 3D-Drucker am Computer erstellt. Wenn sich etwas am Fahrzeug ändert, kann das Werkzeug am Rechner mit wenigen Klicks angepasst werden.

Opel Adam mit Werkzeug aus dem 3D-Drucker
Opel modern: Für den Opel Adam verwendet Opel Montagwerkzueug aus dem 3D-Drucker (Bild © Opel).

Bald auch Insignia, Cascade, Corsa, Vivaro und Mokka

Die Werkzeuge werden im Schmelzschichtverfahren aus Kunststoff gefertigt und sind nicht nur bis zu 70 Prozent leichter sondern auch robust. Jede Schicht ist 25 Millimeter dick. Alle Hohlräume und Überhänge werden von der eingesetzten 3D-Software mit einem Füllmaterial ausgefüttert. Das Füllmaterial wird im späteren Produktionsverlauf bei einem Waschvorgang entfernt. Die Fertigung eines Montagewerkzeugs aus dem 3D-Drucker dauert nur rund acht Stunden.

Eine chemische und mechanische Bearbeitung der 3D-Werkzeuge ist möglich. Künftig sollen die zwei Modelle Opel Insignia und das Cabriolet Cascada ebenfalls von den Montagewerkzeugen aus dem 3D-Drucker profitieren. Der neue Opel Corsa, der Vivaro und der Mokka werden ab der zweiten Jahreshälfte ebenso von den 3D-Werkzeugen profitieren. Im Mutterkonzern General Motors spielt Opel beim Einsatz der 3D-Drucktechnik eine führende Rolle.

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 50. Kalenderwoche 2019

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1350,83 €

U3D1484F125EB001

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
2Creality3D Ender 3151,27 €

GBEND3JK

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
3ANYCUBIC I3 Mega164,02 €

N3C5B362EE61D001

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
4Ortur 4 V2364,51 €

GBBETWO11

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
5Alfawise U30 Pro182,25 €

GBBETWO11

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
6TWO TREES Sapphire S Pro273,00 €

C37C515ECB18D000

kaufenProduktvorstellung lesen01.01.2020
7ANYCUBIC Mega-S208,68 €Flash SalekaufenTestbericht lesen31.12.2019
8Alfawise U30145,80 €

GBEUWU30

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
9Alfawise U20242,39 €

GBTWO2011

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
10Creality3D Ender 3 PRO191,27 €Flash Salekaufen31.12.2019

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen