Vergangene Woche fand auf dem Campus der Universität zu Lübeck eine Themenwoche zur additiven Fertigung statt. Auf der „3D Week“ haben Fachleute und Vertreter bekannter Firmen ihr Wissen zum 3D-Druck in verschiedensten Bereichen mit den Besuchern geteilt.

Anzeige

Auf dem Campus Lübeck fand in der zweiten Septemberwoche 2019, wie die Universität zu Lübeck berichtet, eine Themenwoche zur Additiven Fertigung in den Bereichen Technik und Medizin statt. Sie wurde von der Infinite Science GmbH organisiert unter der fachlichen Leitung der Universität Lübeck und dem Technikzentrum Lübeck (TZL). 

3D-Druck für KMU

Teilnehmer und Verantwortliche der 3D Week
Es gab einen regen Austausch zu verschiedenen Themen (Bild © Bjarne Andersen).

Der Mittelstand war am Mittwoch das Hauptthema. Individualisierte Produkte in kleinen Stückzahlen sind mit dem 3D-Druck für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einfacher zu produzieren. Experten zeigten mit Praxisbeispielen, was der 3D-Druck den Unternehmen bringt. Es wurden Fertigungsverfahren vorgestellt und der aktuelle Stand der Technologie aufgezeigt. Ein besonderer Schwerpunkt wurde auf Risiken und Chancen von 3D-Druck mit Metall und Kunststoff gelegt. Eine Ricoh-Studie zeigte auf, dass 75% der deutschen KMU-Betriebe bis Mitte 2020 mit 3D-Druck arbeiten werden.

Ihr Wissen teilten Vertreter von Unternehmen wie Siemens, Materialise, DMRC, Fehrmann Alloys, Rolf Lenk, Schaeffler, Mark3D, 3YOURMIND und EOS mit den Besuchern. Das FabLab Lübeck und die TZL Akademie hatten Stände vor Ort, wo sie über ihre Aktivitäten und Workshops für Unternehmen berichteten.

3D-Druck in der Medizin

Donnerstag und Freitag stand ganz im Zeichen der internationalen Konferenz Additive Manufacturing Meets Medicine (AMMM). Dabei trafen Ingenieure, Techniker und Wissenschaftler auf Ärzte und Unternehmen, die neueste Entwicklungen in der Medizin diskutierten. Es gab 80 Beiträge aus 14 Ländern.

Die ganze Woche hindurch gab es praxisorientierte Fortbildungskurse zu Applikationen und Zulassung individualisierter Medizinprodukte, regulatorische Anforderungen und anderes aus der additiven Fertigung wurde dabei behandelt.

» Über 400 Beiträge zum medizinischen 3D-Druck im 3D-grenzenlos Magazin

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop