Die 3D-Druck-Agentur Dimension Alley aus Berlin veranstaltete letzten Freitag mit 15 „Fashion und Design“-Studenten aus dem italienischen Milan eine 3D-Druck-Werkstatt. Die Studenten zeigten sich begeistert von den Möglichkeiten des 3D-Drucks für die Herstellung von Mode.

Anzeige

Zu Beginn wurden von dem Berliner 3D-Druck-Dienstleister Dimension Alley die 3D-Druck Anwendungsmethoden und Vorgehensweisen vorgestellt. Die Vorteile für die Mode- und Design-Industrie wurden dabei genannt und bekannte 3D-Druckverfahren erklärt. Die Studenten sahen Beispiele aus industriellen Anwendungsbereichen der 3D-Drucktechnologie und waren enorm beeindruckt von vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der 3D-Drucktechnologie für die Bekleidungsindustrie, berichtet Dimension Alley gegenüber 3D-grenzenlos.

Im Anschluss fand ein kurzer interaktiver Workshop mit den Studenten statt. Der Workshop beschäftigte sich mit Konzepten von Schichtdurchmessern, Slicing und der Integration von Verstärkungsstrukturen. Diese vorbereitenden Schritte sind vor dem 3D-Druck erforderlich.

Die Studenten arbeiteten danach in kleinen Arbeitsgruppen zusammen und konnten das erlangte Basiswissen sofort umsetzen. Das „Dehnbare Armband“ von „Emmett“ auf der 3D-Druckplattform Thingiverse wurde den Studenten zur Verfügung gestellt. Die Workshop-Teilnehmer setzten verschiedene Farben und Varianten des Kunststoffs PLA zur Gestaltung des Armbands ein. Am Ende wurden die Armbänder mit einem 3D-Drucker hergestellt. Die teilnehmenden Studenten erlangten mit der 3D-Druck-Werkstatt das erforderliche Wissen über den 3D-Druck-Prozess.

Der 3D-Druck findet in Bildungseinrichtungen wie Schulen, Hochschulen und Universitäten verstärkt Anwendung: In den USA konnten Studenten der Duke University per 3D-Drucker einen Polizei-Roboterfahrzeug mit der Bezeichnung Sentinel entwickeln und Studenten der Inholland University verwenden den 3D-Druck zur Fertigung von Raketen. An der Universität Göttingen können Studenten seit Januar 2017 den Umgang mit 3D-Druckern erlernen, wofür zwei Geräte zur Verfügung stehen. Mehr interessante Beiträge zum Einsatz von 3D-Druck in der Bekleidungsindustrie gibt es auf der verlinkten Themenseite und regelmäßig in unserem kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 48. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop