Axel Zobel hat seine Leidenschaft für Lego entdeckt und zu einer Geschäftsidee namens „Hall of Bricks“ gemacht. Er bietet individuelle Lego-Figuren ganz nach eigenem Wunsch an. Dabei werden die Originalfiguren mit einem UV 3D-Drucker bedruckt. Zu seinen Kunden zählen Privatpersonen, Unternehmen und Sportvereine.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Wichtiger Hinweis zum Artikel: Wie uns Axel Zobel in einer persönlichen Mitteilung via Facebook mitgeteilt hat, sind die Angaben im Video von SAT1 (Quelle im Artikel verlinkt) nicht ganz richtig. Axel Zobel druckt keine Lego-Figuren, sondern bedruckt die Originalfiguren mit einem UV Drucker. Wir bitten dies beim Lesen des Artikels zu berücksichtigen (24.08.2018, um 10:00 Uhr).

Logo Hall of BricksDer Bündener Kreativbastler Axel Zobel bietet seit Kurzem unter dem Namen „Hall of Bricks“ individuelle Lego-Figuren aus dem 3D-Drucker an. Auf die Idee kam er, als er mit seinem Sohn einen grünen Lego-Müllwagen zusammenbaute und Junior auffiel, dass echte Müllwagen orange sind. Es wurde im Internet recherchiert und orangenfarbene Lego-Steine mit dem 3D-Drucker hergestellt.

Der Individualität werden keine Grenzen gesetzt

Das Designen der Lego-Figuren am Computer gehört dabei zu schwierigsten Arbeitsschritten beim Erstellen individueller 3D-Druckobjekte, weil zahlreiche Details beachtet werden müssen. Zum Einsatz kommt bei Zobel ein professioneller 3D-Drucker für 25.000 Euro, der die Figuren in Farbe herstellt und sie wie lebendig erscheinen lässt, heißt es in einem Videobeitrag auf wize.life. Dass Lego und 3D-Druck nicht zum ersten Mal zusammenspielen, zeigt ein Blick in das vergangene Jahr. Damals baute der kanadische Spieler und Maker Tim Schwalfenberg mit einem herkömmlichen Desktop-3D-Drucker und Legosteine die zerfallene Welt aus dem Survival-Game „The Last of us“ realistisch nach.

Zwei Figuren aus Lego aus der Serie The Walking Dead
Axel Zobel bietet Lego-Figuren aus dem 3D-Drucker an (Bild © Hall of Bricks / Screenshot Website).

Gefertigt werden können alle Arten von Lego-Figuren, hier sind der Individualität keine Grenzen gesetzt. Von einem Bodybuilder über einen Biertrinker oder Fitnesstrainerin bis hin zum Zimmermann ist alles möglich. Axel Zobel verzeichnet mittlerweile erste Aufträge aus dem Ausland, wie einen namhaften Fußballclub aus Paris oder einem Londoner Krankenhaus, heißt es in dem Video.

Das Londoner Krankenhaus bestellte für alle seine Mitarbeiter deren Ebenbilder als Lego-Figuren. Die Lego-Figuren mit persönlicher Note können über den Online-Shop unter all-of-bricks.de bestellt werden und kosten rund 20 Euro pro Stück.

Jetzt den 3D-grenzenlos Newsletter abonnieren und alle Beiträge zum 3D-Druck, Makers und Geräte regelmäßig, kostenlos und bequem per Mail erhalten.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop