Das spanische Architekturbüro Arquimaña hat mit dem „Openbike“ ein Open-Source-Projekt für ein Do-it-Yourself-Fahrrad vorgestellt. Grundlage dafür sind die kostenlosen 3D-Daten für die selbstständige Herstellung der Fahrrads. Arquimaña setzte bei der Herstellung seines Openbike-Fahrrads auf die CNC-Bearbeitung mit Sperrholz und den 3D-Druck mit PLA für Komponenten wie Griffe, Nabe und Sattel.

Anzeige

Logo ArquimanaDer 3D-Druck verhalf bereits zahlreichen Fahrradherstellern zu ultraleichten Komponenten, wie SRAM mit seinen 20% leichteren Kurbeln bewies, die zudem sehr flexibel vom Designer entworfen werden konnten. Auch 3D-gedrucke Fahrradhelme, wie der Fahrradhelm von HEXR, sorgten für mehr Sicherheit durch bessere Anpassung an den individuellen Träger. Das Architekturbüro Arquimaña aus Spanien hat mit Openbike jetzt ein Projekt vorgestellt, bei der ein 3D-Modell des Fahrrads heruntergeladen, mit einem 3D-Drucker ausgedruckt und selbst zusammengebaut werden kann.

Details zum Openbike-Projekt

Die kreativen Architekten beschreiben den Gedanken hinter dem Projekt folgendermaßen:

„In immer dichter besiedelten Städten ist ein umweltfreundlicher Verkehr der Schlüssel für ein gutes Zusammenleben. Aus diesem Grund haben wir Openbike ins Leben gerufen, ein Projekt, das es Ihnen ermöglicht, Ihr eigenes Fahrrad zu bauen und Teil einer Gemeinschaft zu sein, die nach besseren Städten für alle sucht.“

Das baskische Architekturbüro hat auf seiner Website eine Liste der Werkzeuge zusammengestellt, die für die Herstellung des Fahrrads notwendig sind. Das Open-Source-Projekt ermöglicht es, dass jeder die 3D-Modelle der verschiedenen Komponenten herunterladen kann. Um Teile wie den Fahrradrahmen zu erhalten, muss der CNC-Bearbeitungsprozess für die einzelnen Sperrholzelemente genutzt werden. Bestimmte Komponenten wie Nabe, Sattel oder Griffe können mit einem 3D-Drucker hergestellt werden.

Arquimaña hat bei der Herstellung seines Fahrradmodells mit dem 3D-Druck und PLA gearbeitet, um seine einzelnen Elemente anzufertigen. Es gibt bisher mehrere Versionen des Fahrrads. Von Version Rev1 bis Rev4 hat jedes Openbike seine eigenen Vorteile. Der Rev3 ist für kleinwüchsige Personen gedacht. Der Rev4 ist die fortschrittlichste Variante des Openbikes, mit einem abnehmbaren Lenker und einem bequemeren Sattelsitz. Mehr Informationen zum Thema bietet unsere Themenseite „Fahrräder und 3D-Druck“ sowie regelmäßig neu der 3D-grenzenlos Magazin-Newsletter (jetzt abonnieren).

Videovorstellung „Openbike“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2335,63 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max894,99 € erstmals unter 900 €!kaufenTestbericht
2 TOPSELLERArtillery Sidewinder-X1209,99 €kaufenNeuvorstellung
3 TOPSELLERQIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop