Auf Sardinien sollen unter der Leitung von MASK Architects erstmals mit 3D-Druck Wohngebäude aus Stahl entstehen. Gedruckt wird dabei mit der MX3D-Technologie und einem KUKA-Roboterarm. Entwickelt wurde schon einmal das Konzept für das Projekt „Madre Natura“. Für die Umsetzung suchen die Architekten von MASK Architects jedoch noch Investoren.

Anzeige

Wir kennen bereits einige Projekte, bei denen 3D-gedruckte Häuser aus Beton vorgestellt wurden. In Deutschland steht ein 3D-gedrucktes Mehrfamlienhaus in Wallenhausen. In Lindau wurde erstmals ein bestehendes Haus mit 3D-Druck erweitert. In Belgien befindet sich ein 3D-gedrucktes Gebäude mit zwei Stockwerken. Auf Sardinien wählt das sardische Architektur- und Designbüro MASK Architects angeblich zum weltweit ersten Mal Stahl für den Bau ihrer modularen Häuser. Häuser des Projekts mit dem Namen „Madre Natura“ (Mutter Natur) sollen mit einem neuartigen 3D-Druck-„Exoskelett“-Konstruktionssystem entstehen, das Stahl verwendet. Das System heißt EXOSTEEL und nutzt die Technologie des niederländischen 3D-Druck-Technologieanbieters MX3D und einen KUKA-Roboterarm.

Projekt „Madre Natura“

Bei dem Konzept „Madre Natura“ ließ sich MASK Architects bei der Lebensraumgestaltung vom italienischen Bildhauer Costantino Nivola und seiner berühmten Skulptur „La Madre“ inspirieren. Vorgesehen ist der nachhaltige Bau einer Wohnsiedlung im modularen Stil. Es sollen mehrere herzförmige weiße Häuser mit zentralen „Energietürmen“ entstehen, die den Kopf von Nivolas La Madre-Skulptur nachahmen.

Jedes Gebäude ist autark und hält dem natürlichen Klima und den Wetterbedingungen Sardiniens stand. Eingebaute Hohlräume in den Häusern leiten Sardiniens starke Winde durch jedes Gebäude in Richtung der kommunalen Windturbine, die die Häuser mit Strom versorgen soll. Individuelle Energieleitungen bedeckt mit Sonnenkollektoren ernten Sonnenenergie und erzeugen Strom für die Häuser.

3D-Druck-Häuser aus Stahl
So sollen die 3D-gedruckten Häuser aussehen (Bild © MASK Architects).

Konstruktionssystem „EXOSTEEL“

Geplant ist, dass für den Bau der Häuser eine hohle Mittelsäule ein Drittel der Gebäudehöhe in den Boden einfügt, die durch den Holzbalken verstärkt wird, die die drei Etagen des Hauses tragen. Die einzelnen Stockwerke werden unterteilt von Fassaden aus Paneelen getragen, die die organische Form des Hauses nachahmen.

Das EXOSTEEL-Stahl-3D-Druck-Exoskelett-Konstruktionssystem nutzt die 3D-Druck-Technologie von MX3D und den Roboterarm von KUKA. Mit der WAAM-Technologie von MX3D können alle tragenden Teile, Säulen, tragenden Balken und Elemente in 3D gedruckt werden. Dabei wird Stahlpulver mit WAAM verwendet, das mit einem KUKA-Roboterarm mit einem Laserwerkzeug integriert ist.

Rendering Madre Natura Häuser
Für den 3D-Druck der „Madre Natura“-Häuser (im Bild: Rendering der Häuser) setzen MASK Architects auf ein EXOSTEEL-Konstruktionssystem (Bild © MASK Architects).

Derzeit sucht MASK Architects nach einem Investor, der das Projekt verwirklicht. Außerdem ist eine Vereinbarung mit MX3D über die gemeinsame Beteiligung der Unternehmen am Bau geplant. Über die weitere Entwicklung des Projekts berichten wir auch zukünftig im 3D-grenzenlos Magazin-Newsletter (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 20. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder X2319,99 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop