Die Architekten von Mario Cucinella Architects und der Spezialist für 3D-gedruckte Häuser WASP haben ein gemeinsames Projekt gestartet. Sie bauen ein kleines Öko-Dorf mit Häusern aus Ton, der aus lokaler Produktion stammt und mit einem 3D-Drucker die Wohnhäuser des Dorfes erstellen soll. Die ersten Bauten, die im September begonnen haben, sollen Anfang 2020 bezugsfertig sein.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Der 3D-Druck findet sich in vielen Bereichen unseres Alltags wieder. Es gibt 3D-gedruckte Möbel, 3D-gedruckte Häuser und 3D-gedruckte Autos. Jetzt entsteht in der Nähe von Bologna der 3D-Druck des nachhaltigen und energieeffizienten Lebensraums TECLA. WASP hat dieses futuristische Projekt in seinem Blog vorgestellt.

Durchgeführt wird das Ganze von Mario Cucinelle Architects (MCA) und Projektentwicklern von WASP. Mit „Gaia“ hat WASP im März 2019 ein vollständig 3D-gedrucktes Haus aus natürlichen Materialien vorgestellt.

Öko-Dorf soll mit dem 3D-Drucker entstehen

Das Projektteam plant ein kleines Öko-Dorf aus dem 3D-Drucker, das an einen riesigen Ameisenhügel oder Wespenbau erinnert. Es wird aus lokal gewonnenem Ton hergestellt. Die am Projekt beteiligten Unternehmen setzen auf energieeffiziente, flexible und nachhaltige Konstruktionen, um gemeinsam neue Lösungsansätze auf drängende Fragen des Klimawandels zu finden.

Für die Entwicklung und den Bau des Lebensraums ist WASP verantwortlich. Als Prototyp eines vor Ort gebauten 3D-Druckhabitats ist TECLA ein innovatives Modell für künftige Wohnlösungen. Dabei wird die Idee des Wohnens in der Stadt im Allgemeinen hinterfragt und eine Alternative geboten.

Ideen hinter dem Wohnmodell „TECLA“

Das Wohnmodell basiert auf dem Gedanken der Kreislaufwirtschaft. Der vollständig biologisch abbau- und recycelbare Ton stammt aus lokaler Produktion. Der Bau ist günstig und flexibel und kann sich an den Bedürfnissen der darin Wohnenden orientieren.

Das TECLA wurde auf der Grundlage von Forschungsarbeiten von Mario Cucinella Studenten entwickelt, die an einer Londoner Hochschule für Architektur im Rahmen des Programms Sustainable Environmental Design durchgeführt wurden. Ziel war eine Lösung für einen Prototypen, der an unterschiedlichen Klimazonen der Erde zurechtkommt.

Das fertige Ergebnis entspricht den Vorgaben. Der TECLA-Prototyp ist flexibel, widerstandsfähig und energieeffizient. Häuser können den unterschiedlichen Umständen entsprechend angepasst werden.
Die Entwickler haben im September mit dem 3D-Druck begonnen und werden Anfang 2020 fertig sein. Es ist das erste Haus, das aus roher Erde entstand und mit mehreren kollaborativen 3D-Druckern hergestellt wird.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop