Der INDUSTRY F340 des polnischen 3D-Drucker-Herstellers 3DGence ist ein vielseitig einsetzbares Gerät, welches in diesem Jahr erschienen ist und sich für die industrielle Anwendung eignet. Der 3DGence F340 kann mit nahezu allen verfügbaren Materialien verwendet werden, verspricht der Hersteller. Wir stellen den 3DGence INDUSTRY F340 3D-Drucker einmal genauer vor.

Anzeige

3DGence ist ein polnischer 3D-Drucker-Hersteller, der in diesem Jahr bereits seinen neuen 3D-Drucker DOUBLE präsentierte. Der DOUBLE ist in der Lage mit einem Dual-Extruder eine Vielzahl unterschiedlicher Filamente gleichzeitig zu vearbeiten. Jetzt gibt es einen neuen 3D-Drucker von 3DGence, den INDUSTRY F340. Der für die Industrie geeignete 3D-Drucker ist für die Verarbeitung einer Vielzahl funktioneller Materialien geeignet – unter anderem auch für den hochwertigen thermoplastischen PEEK.

Mit nahezu jedem verfügbaren Material verwendbar

Der FFF– und FDM3D-Drucker kann in vielen Bereichen eingesetzt werden. Vom Prototyping bis zur Herstellung stellt der INDUSTRY F340 zuverlässige und wiederholbare 3D-Druckerzeugnisse her. Die Fähigkeit, mit nahezu jedem verfügbaren Material detaillierte und qualitativ hochwertige Drucke zu erstellen, ist der größte Unterschied des INDUSTRY F340 zu anderen 3D-Druckern. Außerdem verfügt er über einen Extruder mit modularem Aufbau und kann sowohl Hochtemperaturthermoplasten einschließlich PEEK als auch Standardmaterialien wie PLA verwenden. Die dabei benutzte Drucktechnik ist die Fused Filament Fabrication (FFF), wobei das Durchmesser des Filaments 1,75 mm beträgt.

Bild des 3DGence INDUSTRY F340
Der INDUSTRY F340 kann von Standardmaterialien bis hin zu Hochtemperaturthermoplasten eine große Auswahl an Filamenten nutzen (Bild © 3DGence).

Die vier Hauptkomponenten des INDUSTRY F340

» Austauschbare Druckmodule

Beim INDUSTRY F340 können drei verschiedene Varianten von Druckmodulen verwendet werden, darunter HT-, Htmax- und Pro-Module.

» Kontrollierte Druckumgebung

Hierbei wird mit Heizlüftern die Druckkammer aktiv beheizt, die Temperatur bewacht und per Touchscreen aktiv gesteuert. Eine kontrollierte Druckumgebung ist beim 3D-Druck von Hochtemperaturthermoplasten wie PEEK besonders wichtig. Außerdem wird die Betriebsumgebung außerhalb des Druckers durch große industrielle Luftfilter vor Gerüchen oder Dämpfen geschützt.

Abbildung der drei austauschbaren Druckmodule
Die austauschbaren Druckmodule Pro, HT und HTmax (Bild © 3DGence).

» Intelligente Materialverwaltung

Der Prozessor des INDUSTRY F340 führt eine ganze Reihe intelligenter Funktionen aus, darunter die Materialerkennung, die Materialflusssteuerung (reduziert die Gefahr eines Fehldrucks), die automatische Materialzufuhr und die Berechnung des Materialgewichts.

» Beheizte Materialkammer

Der INDUSTRY F340 hält die bedruckten Materialien in einer beheizten Umgebung, was eine sehr nützliche Ergänzung beim Drucken mit PEEK ist, weil der Feuchtigkeitseffekt reduziert und die Qualität des Druckes verbessert wird. Die Kammertemperatur erreicht max. 85 °C und die Heizkammertemperatur max. 70 °C. Die Wärmebetttemperatur hingegen liegt zwischen 140 und 160 °C.

Weitere Details zum 3DGence INDUSTRY F340

3Dgence verspricht mit dem INDUSTRY F340 einen hohen Standard und Qualität, welcher sich schon beim Benutzerhandbuch wiedergibt, da gut strukturiert und die Inhalte sowie Details sorgfältig beschrieben werden. Hier sind alle notwendigen Informationen zu finden, einschließlich der ersten Einrichtung, Sicherheitsmaßnahmen sowie der Fehlerbehebung.

Der INDUSTRY F340 von 3DGence ist nach Industriestandards gebaut, besitzt aber attraktive Designmerkmale. Die robuste Konstruktion unterstützt den Druckprozess, indem sie die Vibrationen verringert. Dadurch wird die Genauigkeit in den Abmessungen sowie die Präzision bei den Bewegungen verbessert. Auch die Ports X, Y und Z sind enorm robust. Somit lassen sich mit dem INDUSTRY F340 mit einer angemessenen Geschwindigkeit genaue und präzise Objekte 3D-drucken. Dabei ist der Zugriff auf die Elektronik äußerst bequem und nach Bedarf können die Benutzer einfach selber Fehler nach den Herstellerempfehlungen beheben. Das Bauvolumen des 3D-Druckers beträgt 945 x 748 x 950 mm und das Gewicht 140 kg. Die X-Achse hat ein Bauvolumen von 260 mm und die Y-Achse 300 mm.

Der INDUSTRY F340 von 3DGence ist alles in einem sehr sorgfältig entworfen, sowohl elektronisch als auch mechanisch. Derzeit wird weiterhin daran gearbeitet, Verbesserungen in Bezug auf die Softwareelektronik und Hardware zu ermöglichen. Mit unserem Newsletter erfahren Sie es zeitnah, wenn es etwas Neues zu dem INDUSTRY F340 oder anderen 3D-Druckern gibt. Abonnieren Sie ihn hier.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 42. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2357,02 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max916,63 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1289,98 €kaufenNeuvorstellung
3FLSUN Q5177,65 €kaufen
4Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
5QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
6Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
8Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
9QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
11Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
12Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
13Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
14FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop