Multec, ein 3D-Drucker-Hersteller aus Deutschland, wird auf dem kommenden 4. Additiv Manufacturing Forum seinen neuen 3D-Drucker Multec M4 Metal vorstellen. Das Kombi-Gerät eignet sich vor allem für den Metall- und Keramik-3D-Druck. Wir stellen den M4 Metal von Multec einmal genauer vor.

Anzeige
ANYCUBIC Banner

Multec ist ein deutsches Unternehmen, das den neuen Kombi-3D-Drucker Multec M4 Metal auf den Markt bringen wird. Der 3D-Drucker ist sowohl auf Keramik– als auch auf Metall-3D-Druck spezialisiert. Außerdem lässt sich mit dem Multec M4 Metal-3D-Drucker Kunststoff auf Industrieniveau drucken, heißt es auf der Website des Herstellrs. Bei dem Druckkopf handelt es sich um einen firmeneigenen, patentierten 4fach-Druckkopf 4Move. Für den Multex4Move Druckkopf erhielt das Unternehmen 2017 den Innovationspreis in der Kategorie „Produktionstechnik & Maschinenbau“.

Details zum Multec M4 Metal

M4 Metal 3D-Drucker
Der neue Multec M4 Metal wird auf dem 4. Additive Manufacturing Forum vorgestellt (Bild © Multec).

Der neue 3D-Drucker sei laut dem Hersteller für die Verwendung von mit Metallpulver hochgefüllten Filamenten entwickelt worden. Der 4fach-Druckkopf eignet sich für den 3D-Druck von Kunststoff-Filamenten und bietet als Mehrfachdruckkopf auch noch zahlreiche, weitere Vorteile. Es sind verschiedene Materialkombinationen, Endlosdrucke oder Kombinationen mit unterschiedlichen Düsengrößen möglich. Ein Nachtropfschutz überwacht die saubere Trennung der Materialien.

 

Der Metall-3D-Druck arbeitet mit dem FFF-3D-Druckverfahren auf Industriestandard. Das Gerät verfügt über ein solides Aluminium-Chassis. Die Fronttür hat eine Tür-Absicherung mit Notausschalter. Das Metall-Filament besteht aus 90% Metallpulver und kann das Bindemittel ähnlich wie normales Kunststoff-Filament verarbeiten. Bedient wird der M4 Metal über die Bedienoberfläche Multec Host mit Touchbedienung.

Der Druckprozess mit dem M4 Metal

Der Grünling wird erst gedruckt und dann noch entbindert und gesintert. Die Post-Prozesse Entbindern und Sintern können von BASF-Partnern durchgeführt werden. Die Kosten betragen dabei 40 EUR/kg. Das Material Ultrafuse 316L von BASF kann mit dem Multec 3D-Drucker verwendet werden. Weitere Materialien für Metall-3D-Druck und Keramik-3D-Druck sollen folgen.

Multec zufolge soll der 4fach-Druckkopf besonders stark beim Kunststoffdruck sein. Unterschiedliche Düsengrößen können zur Druckzeitreduktion verwendet und Backup-Düsen für die Endlosdruck-Funktion definiert werden. Wie bei allen 3D-Druckern von Multec zählt das Gerät Betriebsstunden, Materialverbrauch, Laufleistung der Linearachsen und mehr. Der 250 mm x 220 mm x 220 mm große Bauraum ist beheizt. Der 3D-Drucker wird am 11. und 12.03.2020 in Berlin auf dem 4. Additiv Manufacturing Forum (Stand: I10) zu sehen sein.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2337,13 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max912,89 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1314,56 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop