Der US-amerikanische Reifenhersteller HRE Wheels hat das Additive Addworks Team von General Electric mit dem 3D-Druck von einem Titanrad beauftragt. General Electrics und dessen Tochterfirma Arcam haben sich darum gekümmert und das Rad HRE3D+ jetzt zusammen mit HRE Wheels vorgestellt.

Anzeige

Der amerikanische Reifenhersteller HRE Wheels hat länger schon den Fortschritt des 3D-Drucks in der Automobilbranche mitverfolgt. Motorradrahmen von BMW, Heckenleuchten von Bugatti und dem Hersteller Local Motors der ganze Fahrzeuge mit dem 3D-Drucker herstellt. HRE Wheels wandte sich jetzt an das AdditiveWorks Team von General Electric mit der Bitte, ein Titanrad zu entwickeln und dafür die 3D-Drucktechnologie einzusetzen. Gemeinsam mit der General Electric Tochter Arcam machten sich die Unternehmen dran und es entstand das futuristische Titanrad HRE3D+.

Neues Maß an Produktionsfreiheit dank 3D-Druck

Bei der Produktion des Titanrads gab es deutlich weniger Abfall als bei konventionellen Fertigungsmethoden, da mit Einsatz des 3D-Drucks nur maximal 5 % des verwendeten Materials verschwendet wurden, heißt es in einer Pressemitteilung auf der Website von HRE Wheels. Dies ist gering im Vergleich zu den 80 % Abfall, die bei konventionellen Herstellungsverfahren auftreten können.

Beim Schmieden eines Rades wird normalerweise ein Metallblock aus Aluminium verwendet und das meiste Material weggefräst, um ein starkes und leichtes Rad zu erhalten. Hier kann die Mehrheit des Materials nicht wiederverwendet werden. Das Schmieden aus Titan wäre aufgrund der nötigen Menge ausgesprochen teuer. Titan hat jedoch eine bessere Korrosionsbeständigkeit als Aluminium sowie eine bessere Gewichts-und Festigkeitsmessung.

Auto mit HRE3D+ Titanrad
Den HRE-Designern brachte die Modellierung via 3D-Druck eine neue Maß an Produktionsfreiheit (Bild © HRE Wheels).

Den HRE-Designern brachte die Modellierung via 3D-Druck ein neues Maß an Produktionsfreiheit. Größeneinschränkungen bedeuteten, dass die Radspeichen in mehreren Teilen gedruckt und danach miteinander befestigt wurden. Dies ist nur vorübergehend, da General Electric in Kürze Großformat-3D-Drucker haben wird, die in der Lage sind, das gesamte Rad auf einmal herzustellen. Dadurch wird der Verbrauch von Material, die Herstellungszeit und das Gewicht nochmals reduziert.

» Goodyear stellt mit „Oxygene“ einen Konzeptreifen aus dem 3D-Drucker vor, der mit Moos befüllt ist und die Umweltverschmutzung eindämmen soll

Über das Electron Beam Melting (EBM)-Verfahren

Zum Einsatz kommt bei Arcam das additiven Fertigungsverfahren Electron Beam Melting (EBM)-Verfahren. Das Verfahren findet bei hoher Temperatur im Vakuum statt, wodurch spannungsfreie Bauteile produziert werden, deren Eigenschaften vergleichbar mit Schmiedemetallen sind. Diese sind außerdem besser als Gussmetalle. So schmilzt ein kraftvoller Elektronenstrahl auf einem Titanbett schnell Querschnitte des Teils, wobei für jeden Querschnitt über die Baufläche eine neue Pulverschicht gezogen wird. Jeder Querschnitt wird zum Vorherigen vom Strahl gesintert. Der Strahl kann mehrere Schmelzpools dank Arcam MultiBeam halten. Danach muss das im Pulver vergrabene Teil saubergeblasen werden. Das fast ganze nicht gesinterte Pulver ist wiederverwendbar.

Bilder von Rad und Speiche

Video zum HRE3D+ Titanrad aus dem 3D-Drucker

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen