Der schwedische Möbelhersteller IKEA hat mit der Frekvens-Linie des schwedischen Audio-Technologie-Unternehmens Teenage Engineering Lautsprecher und Strahler in seinem Sortiment aufgenommen. Die Linie wird in ausgewählten IKEA-Geschäften erscheinen und soll mit 3D-gedruckten „Hacks“ modularer gestaltbar sein. Wir stellen die entwickelten Hacks, die mit einem 3D-Drucker selbst angefertigt werden können, vor.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Teenage Engineering, ein schwedisches Audio-Technologie-Unternehmen, hat mit der Frekvens-Kollektion für IKEA tragbare Lautsprecher und LED-Strahler entwickelt und hergestellt. Die IKEA Frekvens-Kollektion besteht aus einem Lautsprecher und Strahlern. Mit dabei ist auch ein Dreifußstativ, das Lautsprecher und Strahler trägt. Der Kunde kann sich sein Setup nach eigenen Wünschen zusammenstellen. 3D-druckbare Hacks sollen diesen modularen Bausatz nun erweitern, wie es in einem Bericht von „House Beautiful“ heißt.

Frekvens-Hacks

Die ausgefallene Frekvens-Kollektion lässt sich laut Michael Nikolic, Creative Design Leader von IKEA Sweden, einfach vergrößern oder verkleinern, ganz nach dem Bedürfnis des Kunden, heißt es in dem Artikel. Die Kollektion wird ab Februar in verschiedenen IKEA-Filialen erhältlich sein. Das Unternehmen will mit 20 Frekvens-Hacks erreichen, dass Lautsprecher und Strahler modularer und zugänglicher werden. Die Hacks, die auf der eingangs des Artikels verlinkten Website von Teenage Engineering zu finden sind, können mit jedem beliebigen 3D-Drucker angefertigt werden. Jeder Kunde kann sich so ein personalisiertes Soundsystem mit Beleuchtung schaffen.

» Mehr zum Thema: So setzt IKEA 3D-Druck ein

Die druckfertigen Modelle sind mit Fotos und Montageanleitungen versehen. Manch ein Hack verfügt über blaue oder rote Griffe, mit denen der Lautsprecher farbliche Akzente erhält und besser getragen werden kann. Ein gelber Ständer hat Ähnlichkeit mit den Beinen eines Hahns. Beim „Take away“ werden ein blauer Griff und ein Getränkehalter an dem Lautsprecher befestigt. Wer sich für „Carry on“ interessiert, bekommt grüne Räder und einen Griff, der mehrere Lautsprecher und Lichter auf einmal transportieren kann.

Es ist nicht das erste Mal, das IKEA mit dem 3D-Druck in Berührung kommt. 2018 hat IKEA mit „Ubik“ kundenindividuelle 3D-gedruckte Stühle gegen Rückenschmerzen vorgestellt. Sie sollen in diesem Jahr erscheinen. 2017 präsentierte IKEA die „OMEDELBAR“ Line by Bea Åkerlund, die hauptsächlich aus dekorativen Teilen aus dem 3D-Drucker bestehen soll. Über die weitere Entwicklung und Projekte zum 3D-Druck rund um IKEA berichten wir in unserem kostenlosen 3D-Druck-Newsletter (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop