In einem Wettbewerb in Frankreich war die Herausforderung an Minecraft-Spieler, das beste und nachhaltigste Modell einer Stadt in dem Computerspiele zu modellieren. Der Sieger des Design-Wettbewerbs, bei dem der jüngste Teilnehmer erst 13 Jahre alt war, erhielt ein farbiges Modell seiner fiktiven, nachhaltigen Stadt von Mimaki aus dem 3D-Drucker.

Anzeige

Das beliebte Minecraft Sandbox-Videospiel des schwedischen Entwicklers Mojang wurde jetzt mit Hilfe von 3D-Druckern zum Leben erweckt. Der Hersteller wollte die innovativsten und nachhaltigsten, digitalen Kreationen in die physische Welt übertragen und wurde dabei vom japanischen Hersteller für Injket-3D-Drucker Mimaki unterstützt.

In einem landesweiten Wettbewerb in Frankreich wurden Spieler dazu aufgefordert, eine nachhaltige Stadt in Minecraft zu schaffen. Damit sollten junge Menschen für soziale und ökologische Themen sensibilisiert werden, wie Mimaki dem 3D-grenzenlos Magazin in einer Pressemitteilung mitteilte. Es gab 1200 Teilnehmer, von denen einige erst 13 Jahre alt waren.

Details zum Wettbewerb

Bei den Einreichungen wurde auf Design, künstlerische Qualität und Originalität geachtet. Alle mussten die Artenvielfalt fördern, Wasser- und Energieverhältnisse optimal managen und die Lebensqualität verbessern. Die Designs sollten außerdem eine Lösung für die Klimakrise bieten. Die Jurymitglieder beachteten auch den Grad des öffentlichen Engagements mit Videos auf Plattformen wie YouTube.

Es gab neun Gewinner in vier Kategorien: Young Individuals, Young Teams, Erwachsene- und Berufsteams und Bildungsprojekte. Außerdem wurden ein Publikumspreis und ein Sonderpreis der Jury verliehen.

Siegerdesign 3D-gedruckt
Gewonnen hat das Design des 16-jährigen Louis Varin (Bild © Mimaki).

Sieger erhält 3D-gedruckte Version seines Stadtmodells aus dem Vollfarb-3D-Drucker

photorealistischer Mimaki 3DUJ 553
Der photorealistische Mimaki 3DUJ-553 des 3D-Druckerherstellers Mimaki kam bei diesem Wettbewerb zum Einsatz (Bild © Mimaki).

Das Siegerdesign wurde mit dem Vollfarb-3D-Drucker Mimaki 3DUJ-553 gedruckt. Der 16-jährige Louis Varin konnte als Gesamtsieger sein Design mit nach Hause nehmen. Er erhielt das 3D-gedruckte Modell seiner virtuellen Stadtkarte als Geschenk. Es war schwierig, das detaillierte Design von Minecraft zu drucken, beschreibt Mimaki die Herausforderung in seiner Mitteilung. Nach 19 Stunden war es allerdings zur vollsten Zufriedenheit aller Projektbeteiligten geschafft.

Der 3DUJ-553 von Mimaki erfasste den digitalen Entwurf der Stadt vollständig in Farbe. Durch die Kompatibilität mit wasserlöslichem Trägermaterial konnten die Organisatoren das Design von Varin drucken und die Träger ohne kleine Teile zu beschädigen entfernen.

Minecraft setzt schon länger auf 3D-Druck und Modelle. Mit dem 2017 erschienenen Update „Discovery“ können Benutzer Teile ihrer Low-Poly-Kreationen mit einem 3D-Drucker drucken. Über die weitere Entwicklung in diesem Bereich berichten wir wie gewohnt kostenlos im 3D-Drucker-Newsletter.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop