Das 3D-Druck-Unternehmen Carbon präsentiert die neueste Generation seiner Carbon Design Engine™-Software. Diese wird in Kürze auch für Nicht-Carbon-Plattform-Anwender erhältlich sein. Produktdesigner können mit Carbon Design Engine schnelle und fortschrittliche Mehrzonen-Gitterstrukturen (Advanced Lattice-Module) erstellen und für den 3D-Druck möglich machen.

Anzeige

Carbon LogoDas 3D-Druck-Unternehmen Carbon stellt in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, die neueste Generation seiner Carbon Design Engine™ Software vor. Die Softwarelizenzen, die nicht nur Nutzern der Carbon-Plattformen, sondern auch Designteams weltweit zur Verfügung stehen, werden im Frühjahr 2022 auf den Markt kommen.
Produktdesigner erhalten mit Carbon Design Engine eine schnelle und einfachere Herstellung fortschrittlicher, komplexer Mehrzonen-Gitterstrukturen (Advanced Lattice-Module).

Auf Basis einer Solid Part STL-Datei erfolgt die Ein- und Ausgabe. Mit der Software können Designer innovative Mehrzonen Gitterstrukturen entwerfen, entwickeln und im Anschluss auf gängigen 3D-Druck-Systemen realisieren. Carbon ist bis 19. November auf der formnext 2021 am Messestand der Oechsler AG in Halle 12.0, Stand B62 anzutreffen. Besucher können dort neben 3D-Druckern auch die Design Engine Software erleben.

Details zur neuesten Software-Generation

Der erweiterte Zugang zu Carbons Designsoftware automatisiert die Erstellung passgenauer Mehrzonen Gitterstrukturen und beschleunigt den Produktentwicklungsprozess. Viele Marken wie Specialized Bicycles verwenden die Design Engine Software bereits, um leistungsstarke Produkte wie Fahrradsättel, Sporthelme und -Handschuhe zu entwickeln.

Emma Boutcher, Produkt Managerin bei Specialized, erklärt:

„Wir haben viel in Forschung und Innovation investiert, um das Fahrerlebnis auf dem Fahrrad weiterzuentwickeln und zu verbessern. Die Nutzung der Design Engine Software sowie des 3D-Druckverfahrens von Carbon hat es uns ermöglicht, einen Sattel mit unterschiedlichen Dämpfungseigenschaften zu entwickeln. So konnten wir den Komfort deutlich verbessern, was mit traditionellem Schaumstoff nicht zu erreichen ist.“

„Idea-to-Production“-Plattform

Designer können mit Carbons „Idea-to-Production“-Plattform in kürzester Zeit fortschrittliche Produkte entwickeln. Die Plattform umfasst eine Vielzahl von 3D-Drucker-Materialien, eine Software-Suite für das Produktdesign, die Definition von Produktionsprozessen sowie eine Auswahl an leistungsstarken 3D-Druckern. Produkte, die mit der Software entworfen wurden, können in wenigen Monaten vom Prototypen zur Produktionsreife gebracht werden.

Carbon Design Engine Software
Unternehmen wie Specialized entwerfen ihre innovativen Produkte mit der Carbon Design Engine (im Bild: Arbeit an S-Works Romin EVO von Specialized)(Bild © Carbon).

Gitterstrukturen benötigen weniger Material und behalten ihre anpassbaren mechanischen Eigenschaften. Einzelne Teile der Gitterstruktur bieten Performance-Vorteile, wie geringes Gewicht, Flexibilität, verbesserte Dämpfung und anderes. Komplexe Berechnungen werden über die Cloud ausgeführt. Gitterstrukturen können in Minutenschnelle optimiert und mit einem gängigen 3D-Druck-System direkt gefertigt werden. Entwickler halten in Stunden statt Tagen ein funktionales Bauteil in den Händen.

Phil DeSimone, Chief Product and Business Development Officer bei Carbon, sagt:

„Entwickler sehen sich mit vereinzelten Lösungen und unternehmensinternen Silos konfrontiert, die zu Spannungen, Einschränkungen der Innovationskraft und Verzögerungen bei der Markteinführung führen. Damit Unternehmen erfolgreich innovative Produkte in kürzester Zeit auf den Markt bringen können, benötigen sie eine Plattform, die Produktdesign, Entwicklung und Fertigung vereint. Das Softwarepaket von Carbon, angefangen mit der Design Engine, unterstützt alle Arbeitsschritte, die Unternehmen für die Entwicklung leistungsstarker Produkte vornehmen und verkürzt zudem die Zeit bis zur Markteinführung.“

Die wichtigsten Merkmale der Design Engine

  • Multi-Zone: Die Pro-Version von Design Engine erlaubt die Kombination mehrerer Zonen, indem verschiedene Gitterformen, Zellengrößen oder Verstrebungsdurchmesser integriert werden. Verschiedene Leistungszonen werden so in einem einzigen Teil erzeugt und verwenden dasselbe Material.
  • Leistungsstarke Zonenübergänge: Die Pro-Version der Software enthält eine zum Patent angemeldete Technologie für einen nahtlosen Übergang von Zonen und schafft funktionale Gitterstrukturen.
  • Kein aufwendiger Abstimmungsprozess: Die Design Engine Software kann große und kleine Gitterstrukturen entwerfen und nahtlos zwischen verschiedenen Zonen in einem Bauteil wechseln, um die Leistung anzupassen.
  • Präzise Steuerung: Die in Design Engine generierten Gitterstrukturen können für eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen optimiert werden.
  • Kompatibilität: Design Engine ist mit den meisten gängigen Fertigungstechniken kompatibel und gibt die generierten Gitter im STL-Dateiformat aus.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2335,63 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max894,99 € erstmals unter 900 €!kaufenTestbericht
2 TOPSELLERArtillery Sidewinder-X1209,99 €kaufenNeuvorstellung
3 TOPSELLERQIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop