Die bayerische OECHSLER AG baut ihre Kapazitäten beim 3D-Druck auf Polymerbasis gemeinsam mit dem 3D-Drucker-Hersteller Carbon in China weiter aus. In der chinesischen Produktionsstätte von OECHSLER stehen derzeit 120 3D-Drucker des US-Herstellers Carbon. Dank der „Idea-to-Production“-Plattform sind diese stets auf dem neuesten Stand.

Anzeige

Das Kunststofftechnik-Unternehmen OECHSLER AG aus Mittelfranken berichtet in einer Pressemitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin, dass es seine Partnerschaft mit dem 3D-Druck-Unternehmen Carbon weiter ausbaut. Es erweitert die Produktionskapazitäten in einer der weltweit größten additiven Serienfertigungen auf Polymerbasis.

OECHSLER & Carbon

Die OECHSLER Gruppe eröffnete 2004 einen Produktionsstandort nahe der chinesischen Großmetropole Shanghai mit dem Ziel, eine globale Produktionsinfrastruktur aufzubauen. 2016 baute das Unternehmen neben der etablierten Spritzgusstechnologie ein zweites Standbein in nur 15 Monaten auf. Wenige Monate später hat OECHSLER in der chinesischen Produktionsstätte, die über eine Produktionsfläche von 1800 Quadratmeter verfügt, in acht Monaten ebenfalls eine Serienfertigung mit 120 Industrie-3D-Druckern von Carbon installiert, heißt es in der Mitteilung weiter.

OECHSLER und Carbon haben in den vergangenen Jahren einige Produkte entwickelt, darunter American-Football-Helme für den US-amerikanischen Sportartikelhersteller Riddell, Fahrradsättel für den Mountainbike-Hersteller Specialized sowie Schuhsohlen. Im Rahmen der Verlängerung seiner Partnerschaft mit Carbon investiert OECHSLER einen achtstelligen Betrag in den chinesischen Standort, um die additive Fertigung weiter zu forcieren. Die Produktionskapazität steigt dadurch auf über zwei Mio. Teile pro Jahr.

„Idea-to-Production“-Plattform

Mit dem 3D-Druck-Portfolio von Carbon, das aus Industriedruckern, verschiedenen Kunstharz-Materialien und einer Software wie Design-Engine besteht, konnte OECHSLER im Rahmen seiner additiven Serienproduktion bereits sieben verschiedene Anwendungen an einem Tag herstellen. Den Kunden von Carbon steht die „Idea-to-Production“-Plattform als Abonnementmodell zur Verfügung. Das Abonnement spart den Unternehmen hohe Investitionskosten für eigene 3D-Druck-Systeme und liefert gleichzeitig die Vorteile der On-Demand-Herstellung sowie Design-Flexibilität.

Durch regelmäßige Software-Updates, die Bereitstellung von Materialien sowie automatische Remote-Updates seiner 3D-Drucker liefert Carbon laufend neue Funktionen, Fähigkeiten und eine ständig verbesserte Benutzerfreundlichkeit. Carbon und OECHSLER wollen die Produkt- und Prozessentwicklung voranbringen und die Produktion künftig ressourceneffizienter gestalten. Ziel ist es, langfristig gemeinsam neue Märkte zu erschließen.

3D-Drucker von Carbon
OECHSLER baut seine 3D-Druck-Kapazitäten auf Polymerbasis mit 3D-Druckern von Carbon aus (im Bild: 3D-Drucker von Carbon)(Bild © Carbon).

Stimmen der Partner

Phil DeSimone, Mitbegründer und Co-CEO von Carbon, sagt:

„Unsere weltweiten Produktionsnetzwerkpartner sind eine wesentliche Säule des Ökosystems von Carbon. Mit OECHSLER verbindet uns eine enge Partnerschaft, die additive Serienfertigung und echte Innovation ermöglicht. Durch den Ausbau unserer strategischen Partnerschaft erweitern wir unsere ‚Idea-to-Production‘-Plattform und können so gemeinsam neue Märkte erschließen. Wir sind überzeugt, dass dies ein weiterer Meilenstein für unsere Kunden ist, um ihre Produkte zu verbessern und noch schneller auf den Markt zu bringen.“

Dr. Claudius Kozlik, CEO der OECHSLER AG, sagt:

„Aus unserer Erfahrung bietet das Abonnementmodell von Carbon neben der finanziellen Vorhersehbarkeit der Anschaffungs- und Wartungskosten große Vorteile für die sich schnell entwickelnde additive Fertigungsindustrie. Insbesondere der Echtzeit-Support, die integrierten Servicepakete ohne zusätzliche Kosten und eine kontinuierliche Leistungsverbesserung über unkomplizierte Updates ermöglichen uns seit vielen Jahren Höchstleistungen in der Produktentwicklung und der additiven Serienfertigung zu erbringen.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop