In der Bibliothek der nordrhein-westfälischen Stadt Selm wurde ein Makerspace eingerichtet. Dieser ist mit 3D-Druckern, Robotern und anderen Maker-Werkzeugen ausgestattet, die Jung und Alt neue Technologien näherbringen sollen. Neben der kostenfreien Benutzung der Geräte haben Besucher auch die Möglichkeit, sich über Workshops mit dem Thema 3D-Drucker vertraut zu machen.

Anzeige

In der Bibliothek im FoKuS in der nordrhein-westfälischen Stadt Selm gibt es seit Kurzem einen Makerspace. Besucher können in den Räumlichkeiten zum Beispiel mit 3D-Druckern und Robotern arbeiten, wie ein Artikel in den lokalen Ruhrnachrichten berichtet. Bibliotheksleiterin Margit Breiderhoff beschreibt Makerspaces als offene Räume zum Ausprobieren neuer Techniken und kreativer Ideen.

3D-Drucker soll Angebot bereichern

Wie einem Video zu entnehmen ist, scheint es sich bei dem 3D-Drucker um einen Prusa i3 MK3 zu handeln. Wir haben diesen in einem Artikel vorgestellt. Der 3D-Drucker steht den Besuchern kostenfrei zur Verfügung. Die Kulturdezernentin Jutta Röttger, der Bürgermeister Thomas Orlowski, der neue FoKuS-Leiter Benedikt Sträter und zwei Vertreter des Fördervereins machten sich ein Bild über die neuen Möglichkeiten, die sich in der FoKuS Bibliothek ergeben. Sie sind davon überzeugt, dass die BIB als Lernort mit dem 3D-Drucker und anderen Werkzeugen attraktiver wird.

Margit Breiderhoff zeigte sich erfreut über die Ausstattung, die den Besuchern künftig in der Bibliothek zur Verfügung steht. Mit Makerspaces erhalten Menschen, die an Dingen wie der Digitalisierung und Programmierung interessiert sind, die Möglichkeit, sich näher damit auseinanderzusetzen.

Der Förderverein hat neben dem 3D-Drucker, Roboter zum spielerischen Einstieg in die Programmierung, iPads, Konstruktionsbaukästen von MINT-Fächern auch ein digitales Piano zur Verfügung gestellt. Schüler, die zuhause kein Instrument zum Üben haben, finden dieses nun in der Bibliothek. Insgesamt investierte der Verein 6200 Euro in die Ausstattung der Bibliothek.

3D-Druck-Workshops geplant

Kinder mit 3D-Drucker
Kinder erlenen mit einem 3D-Drucker früh die Möglichkeiten Produkte aus Ideen selbst in physische Produkte umzuwandeln. Besonders Spaß macht es das eigene Spielzeug zu drucken, wie einer Kugelbahn oder Actionfigur (Symbolbild).

Auch Workshops werden angeboten. Ein erster Workshop ist in Form einer Videokonferenz für den 8. April 2021 geplant. Er eignet sich für Einsteiger ab 10 Jahren und vermittelt Informationen zum Thema wie „Wie funktioniert ein 3D-Drucker? Wie fange ich an? Wo finde ich fertige Dateien im Internet?“ und mehr. Interessierte müssen sich zwingend vorab über die Mailadresse bibliothek@stadtselm.de anmelden. Informationen zu weiteren Veranstaltungen wie eine „digitale Sprechstunde“ zum Thema Onlinemedien, „Coding für Kids“ können auf der Website der Bibliothek nachgelesen werden. Alle Informationen zum neuen Makerspace sind auch auf der Internetseite der BIB unter www.bib-selm.de zu finden.

Immer mehr Makerspaces in Deutschland

In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Makerspaces in Deutschland. Bereits 2016 wurde ein Makerspace in Duisburg von den Besuchern positiv aufgenommen. 2020 wurde an der Hochschule Heilbronn ein „Jugend hackt“-Labor eingerichtet, das jungen Menschen die Gelegenheit bietet, sich mit der Technologie vertraut zu machen. Mit SELFMADE richtete die TU Dortmund 2018 einen Makerspace für Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen ein. Der TU Dortmund war es wichtig, dass Menschen mit Handicap ebenfalls die Chance haben sollten, den 3D-Druck für sich zu nutzen. Mit einem Abonnement unseres Newsletters bleiben unsere Leser zum Thema Makerspace und 3D-Druck im Allgemeinen auf dem Laufenden.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1308,00 € Rekord-Niedrig-Preis (Gutschein siehe Shop)kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Im Angebot: PLA-Filament Amazon Basics um 32% reduziert
  • 3D-Drucker-Filament mit einem Durchmesser von 1,75 mm (+/- 0,05 mm); geeignet für gängige 3D-Drucker (bitte Spulengröße auf Kompatibilität prüfen); ideal zum Drucken von Deko-Objekten, Bastelprojekten und mehr; Blau; Spule mit 1 kg
  • Hergestellt aus PLA-Kunststoff, einem häufig verwendeten thermoplastischen Material, das für seine seidig schimmernde Oberfläche, niedrigere Schmelztemperatur und Benutzerfreundlichkeit bekannt ist (kein Heizbett erforderlich); zudem ist es verzugsarm und geruchlos und hat eine glänzende Oberfläche