ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Geschichte: "Karl der Große" aus dem 3D-Drucker

3D-Druck trifft Berühmtheiten der Geschichte. Das Unternehmen EGO3D aus dem nordrhein-westfälischen Mühlheim an der Ruhr hat für die Weseler Innenstadt Büsten bekannter Persönlichkeiten der deutschen Geschichte mit dem 3D-Drucker gefertigt. Die Büsten sind an der Rathausfassade in Weseln zu sehen.

Logo EGO3DDas Unternehmen EGO3D hat im Auftrag des Weseler Rathauses lebensgroße Statuen der historischen Persönlichkeiten Bischof Willibrord, Karl der Große, Sigismund und Herzog Adolf I. mit einem 3D-Drucker gefertigt. Die Weseler Innenstadt war nach dem zweiten Weltkrieg völlig zerstört. Eine Bürgerinitiative sammelte jahrelang Geld ein, um die klassische Rathausfassade wieder anfertigen zu lassen. Wie Firmenchef Robert Fischer erzählt, habe man sein Unternehmen Ego3D gefragt, ob basierend auf alten Fotos 3D-Modelle der Fassadenfiguren hergestellt werden könnten, berichtet WAZ.de.

Gebrüder Grimm aus dem 3D-Drucker

Gebrüder Grimm: NIcht nur Karl der Große wurde mit dem 3D-Drucker nachgebaut. Auch die Gebrüder Grimm erhielten von EGO3D ein „3D-Selfie“ (Bild © EGO3D)

Das Unternehmen aus Mühlheim an der Ruhr (Nordrhein Westfalen) hat seinen Schwerpunkt in der Herstellung von Büsten, 3D-Objekten, Figuren, Skulpturen und Reliefs aus dem 3D-Drucker. Die vier Statuen wurden aus Kunstsandstein gedruckt und im Dezember 2015 an der Weseler Rathausfassade montiert und feierlich eingeweiht.

Basierend auf alten Fotografien werden die 3D-Objekte gefertigt. Eine 3D-Büste mit wird allen Details am Rechner modelliert und anschließend der Ausdruck mit 3D-Druckern ausgeführt. Zur Zeit verfügt EGO3D eigenen Angaben zufolge über sieben 3D-Drucker mit denen die Aufträge erledigt werden.

Bei großen Figuren ist später eine Zusammensetzung der einzelnen Bauteile erforderlich. Die gedruckten Produkte werden geglättet, lackiert, bronziert oder beschichtet. Aktuell befindet sich eine Buddha-Figur für ein bayerisches Kloster in Arbeit und es wurden Modelle für Filmbranche gebaut, die alle deutschen Kinos zur Premiere schmücken. Wenn es soweit ist, werden wir in unserem Newsletter darüber berichten (anmelden).

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Kurznachrichten blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen