Das nordirische Unternehmen Laser Prototypes Europe (LPE) erwirbt einen weiteren M 290 Metall-3D-Drucker von EOS. LPE möchte damit der großen Nachfrage nach Metallsinterteilen nachkommen. In den vergangenen Monaten hat das Unternehmen außerdem noch in weitere neue 3D-Drucker investiert.

Anzeige

Laser Prototypes EuropeIn einer Pressemitteilung berichtet das in Belfast (Nordirland) ansässige Unternehmen LPE vom Kauf eines zweiten EOS M 290-3D-Druck-Systems. Damit will LPE die gestiegene Nachfrage nach Metallsinterteilen gerecht werden. Kunden profitieren mit der Erweiterung der 3D-Drucker-Flotte von einem schnelleren Durchsatz, größeren Produktionskapazitäten und kürzeren Vorlaufzeiten. Ihnen steht eine größere Auswahl bei Metallmaterialien zur Verfügung. Sie können das mit dem EOS M 290 System verwendbare Edelstahl nutzen oder auch die Materialien Titan oder Aluminium.

Metall-3D-Druck bei LPE

3D-Drucker M 290 von EOS
LPE verfügt über zwei Metall-3D-Drucker „M 290“ von EOS (im Bild)(Bild © EOS).

Das Unternehmen LPE (Laser Prototypes Europe) hat in einigen Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit lokalen Firmen und Universitäten zusammengearbeitet. Dabei konnten sie viel Erfahrung mit dieser Maschine sammeln und erhielten zusätzliche Fachkenntnisse in diesem Bereich. LPE bietet einen Metallsinterservice, der hochauflösendes DMLS, Erstmusterprüfungen (FAIs) und Konformitätszertifikate (COCs) umfasst.

Vor wenigen Monaten erweiterte LPE seine internen selektiven Lasersinterkapazitäten und installierte drei Nachbearbeitungssysteme von DyeMansion aus der Powershot-Serie. Mit diesen will das Unternehmen die Endbearbeitung von Polymer-Laser-Sinterteilen automatisieren. Zu LPEs Angebot gehören außerdem Dienstleistungen wie CNC-Bearbeitung oder Vakuumguss.

Investitionen in weitere 3D-Druck-Systeme

Vor rund einem Jahr investierte LPE eine halbe Million britische Pfund (knapp 600.000 Euro) in ein NEO 450s 3D-Drucker-Modell von Stratasys, ein Figure 4 von 3D Systems und eine P396 von EOS. Im Juli erhielt das 3D-Druck-System EOS M 290 ein Upgrade. Das Materialportfolio wurde zudem um vier neue Materialien erweitert. Wir haben darüber berichtet.

Der technische Direktor Patrick Walls erklärt:

„Der 3D-Druck ist ein Grundpfeiler unserer Dienstleistungen für Kunden aus den Bereichen Medizin, Luft– und Raumfahrt und Autosport. Wir werden häufig gebeten, hochkomplexe Teile in Produktionsqualität zu drucken, die Kunden perfekt wiederholbar wünschen. Der M 290 liefert genau das.“

EOS M 290 Metall-3D-Drucker im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop