Der polnische Hersteller für SLS-3D-Drucker Sinterit hat eine neue Produktionsstätte und Zentrale in der polnischen Stadt Krakau eröffnet. Sinterits neuer Standort bietet die Möglichkeit dreimal so viele SLS-3D-Drucker und 3D-gedruckte Teile herzustellen wie bisher. Mit der Nähe zu Logistikzentren erhalten Kunden darüber hinaus ihre bestellten Produkte schneller.

Anzeige

Das polnische Unternehmen Sinterit, bekannt für seine professionellen SLS-3D-Drucklösungen, hat in Krakau eine neue Produktionsstätte und eine neue Zentrale eröffnet. Die Fabrik soll dreimal so viel Produktion ermöglichen wie bisher, wie Sinterit dem 3D-grenzenlos Magazin in einer Pressemitteilung wissen ließ.

Neue Wege nach der Gründerphase

Sinterit will fünf Jahre nach der Gründung mit dem neuen Hauptsitz den Gewinn des Unternehmens an die Produktionsanforderungen anpassen. Mit der Fabrik werden die Anforderungen für die Herstellung von SLS-3D-Druckern erfüllt, vom Lager über die Montage bis hin zum Test der Produkte und dem Forschungs-und Entwicklungsbereich.

Die Büros sind für die Begrüßung und Schulung neuer Partner umfassend ausgestattet. Mit den Einrichtungen will Sinterit seine Strategie weiterverfolgen, die Akzeptanz der additiven Fertigung zu erhöhen. Die SLS-Technologie soll für Fachpersonen noch zugänglicher werden, wie Maxime Polesello, der CEO von Sinterit, erklärt.

neuer Produktionsstandort in Krakau (Innenansicht)
Sinterit hat eine neue Produktionsstätte und eine neue Zentrale eröffnet (Bild © Sinterit).

Schneller Versand

Der neue Produktionssitz liegt direkt in einer Industriezone. Sie befindet sich in der Nähe der wichtigsten Logistikzentren der Region. Das macht den Versand neuer Artikel einfacher. Sinterits SLS-Lösungen werden so für den Kunden noch zugänglicher.

3D-Druck-Produktionsstätte, Innenansicht
Sinterit will fünf Jahre nach der Gründung mit dem neuen Hauptsitz den Gewinn des Unternehmens an die Produktionsanforderungen anpassen (Bild © Sinterit).

Sinterit hat sich mit selektiven Lasersintersystemen und -technologien einen Namen gemacht. Neue Produktionsmethoden lassen sich so vereinfachen und beschleunigen. Mit Produkten wie Sinterit Lisa 2 sorgt Sinterit für erschwingliche Desktop-SLS-3D-Drucker. 2018 hat Sinterit das Hochleistungspolyamid PA11 Onyx für Desktop-SLS-3D-Drucker vorgestellt. Geht es nach Sinterit, dann macht die weltweite Verbreitung fortschrittlicher Rapid Prototyping-Technologien den 3D-Druck nachhaltiger. Über die weitere Entwicklung von Sinterit und der 3D-Drucktechnologie im Allgemeinen berichten wir im kostenlosen 3D-grenzenlos Magazin-Newsletter (hier abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 33. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
2Creality Ender 3 S1369,27 €kaufen
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
8Creality Ender-3 S1 Pro399,00 €kaufenTesbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop