Vergangenen Freitag fand deutschlandweit die „Nacht der Bibliotheken“ statt. Viele dieser nahmen das zum Anlass, neue Anschaffungen und Ideen vorzustellen. Auch die Stadtbibliothek Solingen präsentierte ihre brandneue Abteilung zur digitalen Welt, unter anderem mit einem 3D-Drucker.

Anzeige

Logo SolingenVergangenen Freitag präsentierte die Stadtbibliothek Solingen an der Mummstrasse laut einem Artikel im „SolingenMagazin“ die Neuheiten in ihrer Bibliothek vor. Im „frei/Raum“ im Erdgeschoss fanden Besucher neben dem bekannten Internetcafé neue Errungenschaften aus der digitalen Welt. Rund 100.000 Euro wurden in diese Räumlichkeiten investiert. Die Stadt selbst und der Freundeskreis der Stadtbibliothek finanzierten 20 % der Gesamtsumme. Die Landesregierung kümmerte sich um den Rest der Kosten. Auch der Stadtchef Tim Kurzbach (SPD) war bei der Einweihung und genoss das Klangerlebnis, das er im Akustiksessel „Sonic Chair“ erleben durfte

3D-Drucker und die digitale Welt

Bibliotheksleiterin Sylvia Heinrichs-Reinshagen ist begeistert von den Möglichkeiten aus der digitalen Welt, die Menschen aus Solingen im neuen, offenen Bereich im Erdgeschoss ausprobieren können, heißt es in dem Artikel. Besucher können mithilfe einer speziellen Software Objekte wie Schlüsselanhänger oder Figuren entwerfen und am 3D-Drucker gegen eine Gebühr ausdrucken lassen. Negative und VHS-Kassetten kann man ebenfalls digitalisieren.

Weiter gibt es einen Computerspielbereich und Hochtische mit Stromversorgung für kreative Arbeiten. Vier Laptops sind kostenlos für Gruppenarbeiten nutzbar. Neue Lernspiele und Spielekonsolen zählen auch zu den Neuanschaffungen.

Bibliotheksleiterin, Martin Hückeler und Besucher
Besucher der Stadtbibliothek Solingen können sich über zahlreiche Neuerungen wie auch einem 3D-Drucker freuen (Bild © Uli Preuss).

Buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik und einer spannenden Rallye

Ein buntes Rahmenprogramm begleitete die Eröffnung. Begrüßt wurden die Gäste mit Sekt und Orangensaft, ein DJ-Team „The Topo Brothers“ sorgte für die musikalische Begleitung. Die Besucher konnten an einer Rallye durch die Räume Bereiche wie den „Escape Room“ und andere erkunden. Holger Volland referierte über den aktuellen Stand der künstlichen Intelligenz.

Die Köln-Kalker Bibliothek bietet einen Making-Room mit 3D-Druckern an. Wir haben darüber im Oktober 2018 berichtet. Auch in Düsseldorf befindet sich ein LibraryLab, in dem Maker und Interessierte  einen 3D-Druck-Führerschein machen und mehr machen können.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 14. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Einsteiger-3D-Drucker mit riesigem Bauraum: Der beliebte ANYCUBIC MEGA-X mit 300 x 300 x 305 mm Bauraum und optimierter Z- und Y-Achsenführung für optimale Druckergebnisse
709 Bewertungen
Einsteiger-3D-Drucker mit riesigem Bauraum: Der beliebte ANYCUBIC MEGA-X mit 300 x 300 x 305 mm Bauraum und optimierter Z- und Y-Achsenführung für optimale Druckergebnisse
  • 【Schnellstart】 ANYCUBIC MEGA-X Baugröße: 300mm*300mm*305mm; Größeres Bauvolumen als der I3 Mega S, mehr Platz für Kreativität. Modulare Konstruktion für schnelles Zusammenbauen läßt Sie schneller zu Drucken beginnen
  • 【Verbesserte Präzision】①Zwei synchronisierte Z-Achsen Schrittmotore erleichtern das Leveln und verbessern Druckergebnisse. ②Die zwei Y-Achsen Führungen und der steife Metallrahmen verbessern die Stabilität der Maschine und optimieren so die Präzision