Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF wird die Anteile seines Joint Ventures (TRUMPF SISMA S.R.L) mit dem italienischen Unternehmen SISMA komplett übernehmen. Damit möchte das Ditzinger Unternehmen seine Position in der Branche für additive Fertigungstechnologien stärken. Die Übernahme der Anteile soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

Anzeige

Das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF berichtet in einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, dass es seine Additive Manufacturing-Sparte mit der kompletten Übernahme des gemeinsamen Joint Ventures TRUMPF SISMA S.R.L von seinem italienischen Partner SISMA stärkt. Bisher hatte TRUMPF 55% der Anteile.

Weitere Details

Das Ditzinger Unternehmen TRUMPF wird außerdem das LMF-Geschäft (Laser Metal Fusion) von SISMA in der Industrie und dem Zahnmedizin– und Medizintechnik-Markt fortführen. Dazu haben beide Unternehmen eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Mit der Veräußerung des Joint Ventures und der eigenen LMF-Sparte plant SISMA künftig seinen Schwerpunkt auf die Schmuck– und Modeindustrie zu legen. Außerdem wird SISMA für diese Märkte die LMF-Maschinen von TRUMPF vertreiben.

TRUMPF Aufschrift auf Gebäude
TRUMPF will seine 3D-Druck-Sparte mit der Übernahme der Joint Venture Anteile mit SISMA stärken (im Bild: TRUMPF-Gebäude) (Bild © TRUMPF).

Das Joint Venture TRUMPF SISMA entstand im Jahr 2014 und sitzt im norditalienischen Schio. Rund 60 Mitarbeiter arbeiten dort in der Entwicklung und Produktion von Metall-3D-Druck-Systemen mit der Laser Metal Fusion-Technologie. Bis zum Ende des Jahres soll die Transaktion abgeschlossen sein, die TRUMPF bereits im Dezember 2020 angekündigt hatte. Weitere Details nannten die Unternehmen nicht.

TRUMPF auf der formnext

Vom 16. bis 19. November 2021 findet die formnext 2021 in Frankfurt am Main statt. Die Messe formnext ist eine internationale Fachmesse für additive Fertigungstechnologien sowie deren vor- und nachgelagerter Prozesse. Auch TRUMPF wird dort in Halle 12.0, Stand D81 seine Arbeit präsentieren.

TRUMPF plant, seine Mittelformatmaschine TruPrint 3000 vorzustellen. Besucher erfahren mehr über die TruPrint 1000, die TruPrint 5000 und andere Geräte. Geplant ist auch die Präsentation der neuen TruPrint X000. Mit unserem Newsletter verpassen Sie keine Neuigkeiten zur formnext und anderen 3D-Druck-Themen. Abonnieren Sie ihn hier: Newsletter-Anmeldung.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2335,63 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max894,99 € erstmals unter 900 €!kaufenTestbericht
2 TOPSELLERArtillery Sidewinder-X1209,99 €kaufenNeuvorstellung
3 TOPSELLERQIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop