Der deutsche Automobilhersteller Volkswagen wird als eines der ersten Unternehmen seiner Branche das 3D-Druckverfahren Binder-Jetting bei der Produktion seiner Teile einsetzen. In Zusammenarbeit mit HP Inc. und Siemens wird für Volkswagen die Serienfertigung mit 3D-Druck von größeren Stückzahlen immer wirtschaftlicher. Bis 2025 will Volkswagen 100.000 Teile pro Jahr mit 3D-Druck herstellen.

Anzeige
ANYCUBIC Banner

Der Automobilhersteller Volkswagen (VW) sammelte bei der „Print Your Buzz“-Challenge einige Idee für 3D-gedruckte Teile für den für 2022 geplanten VW I.D. Buzz. Im selben Jahr eröffnete das Unternehmen ein 3D-Druck-Zentrum. Im Vorjahr erwarb VW dann zwei 3D-Drucker vom Modell J850 des US-Herstellers Stratasys, um seine Möglichkeiten beim Prototyping zu erweitern. Nun gab der deutsche Automobilkonzern in einer Pressemitteilung bekannt, dass es den Einsatz innovativer 3D-Drucker in der Autoproduktion vorantreiben möchte. Im Stammwerk Wolfsburg setzt VW nun erstmals das Binder-Jetting-Verfahren für die Teilefertigung ein.

Höherer Produktivität bei geringeren Kosten

Beim Binder-Jetting-3D-Druckverfahren wird für den Aufbau eines Objekts ein Bindemittel genutzt. Das entstandene Bauteil wird erhitzt und zu einem metallischen Teil geformt. VW profitiert damit von höherer Produktivität und weniger Kosten. Die Teile sind außerdem nur halb so schwer wie vergleichbare Objekte aus Stahlblech. Als einer der ersten Hersteller setzt VW das Binder-Jetting in der Produktion ein.

Christian Vollmer, Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen Pkw, erklärt:

„Mit unseren Partnern wollen wir den 3D-Druck in den kommenden Jahren noch effizienter und reif für den Einsatz in der Serienfertigung machen.“

Mit dem Binder-Jetting sollen Bauteile künftig wirtschaftlicher und schneller hergestellt werden. Das Additive Manufacturing soll die digitale Transformation der Produktion bei VW unterstützen. Ein wichtiger Prozessschritt ist die Optimierung des Bauraums mit der Software von Siemens, wodurch VW doppelt so viele Teile pro Druckvorgang produzieren kann.

3D-Drucker bei VW
Der Automobilhersteller Volkswagen hat in den vergangenen 25 Jahren bereits 1.000.000 Teile in 3D gedruckt (im Bild: Mitarbeiter von VW prüfen Druckergebnisse)(Bild © Volkswagen).

Zusammenarbeit von VW mit HP Inc. und Siemens

In den vergangenen fünf Jahren hat VW einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag investiert, eine Software-Partnerschaft mit Siemens geschlossen und die bestehende Kooperation mit dem 3D-Drucker-Hersteller HP Inc. ausgebaut. HP, VW und Siemens wollen ab dem Sommer ein gemeinsames Experten-Team um das Wolfsburger 3D-Druck-Zentrum aufbauen. In diesem ist der 3D-Druck komplexer Fahrzeugteile möglich und Mitarbeiter können sich für den Einsatz der Technologien qualifizieren.
VW geht davon aus, bis zu 100.000 Teile pro Jahr bis 2025 in Wolfsburg in 3D zu drucken. In den letzten 25 Jahren wurden mehr als eine Million Bauteile produziert.

Die ersten Bauteile, Teile für die A-Säule des T-Roc Cabrios, die mit dem Binder-Jetting-Verfahren entstanden sind, werden in Osnabrück zertifiziert. 3D-gedruckte metallurgische Fahrzeugbauteile wurden bereits im Crashtest bei VW erprobt. Die Kooperation von VW, HP und Siemens soll den Serienfertigung mit 3D-Druck größerer Stückzahlen wirtschaftlicher machen.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2337,13 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max912,89 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1314,56 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop