News zum Thema

Ein Klassiker im neuen Look:

Volkswagen ruft „Print your Buzz“-Challenge aus und sammelt Ideen für 3D-gedruckte Teile beim für 2022 geplanten VW I.D. Buzz

8. September 2018 Jan Zieler
VW ID Buzz neben einem weiteren Bus

Ein Klassiker unter den Bussen ist der VW Bus. Volkswagen möchte nun 2022 ein völlig neues Modell seines VW Busses herausbringen – den VW I.D. Buzz. Dieser sieht nicht nur modern aus, sondern soll auch einiges an Bauteilen aus dem 3D-Drucker mit sich bringen. Ideen dafür sammelt der deutsche Automobilkonzern unter engagierten Designern und Makers. Jeder kann teilnehmen.

Mit 3D-Druck zum Rekord:

Volkswagen entwickelt mit 3D-Druck ein Elektroauto und fährt zum Rekord beim Pikes Peak International Hill Climb Rennen

1. August 2018 Remziye Korner
Bild des Autos von VW

Das Pikes Peak International Hill Climb Rennen ist ein beliebtes Ereignis, das Jahr für Jahr eine rege Teilnahme verzeichnet. Dieses Jahr nahm auch der deutsche Automobilhersteller Volkswagen mit einem Elektroauto an dem Rennen teil und brach gleich zwei Rekorde. Das Ingenieursteam schwärmte aber vor allem vom 3D-Druck, der bei der Produktentwicklung wesentliche Vorteile für VW erreichte. Aber auch Kleinteile in dem I.D. R Pikes Peak wurden mit dem 3D-Drucker gebaut.

Über Stock und Stein:

Kinazo E1 – Erstes Enduro E-Bike aus dem 3D-Drucker

30. Oktober 2017 Andreas Krämer
Kinazo E1 E-Bike bei Fahrt durchs Gelände.

Das slowakische Unternehmen Kinazo Design entwickelte das erste Enduro E-Bike Kinazo E1, das als erstes mit dem metallischen 3D-Druck hergestellt wurde. Mehr über den Fertigungsprozess und einige Parameter des Rades erfahren Sie in unserem Beitrag.

VW setzt auf 3D-Druck:

VW-Konzern setzt 90 3D-Drucker an 26 Standorten ein

24. Oktober 2017 Andreas Krämer
3D-gedruckte Wasserstutzen für Audi W12-Motor.

Bereits seit einiger Zeit kommt der 3D-Druck verstärkt in der Automobilindustrie zum Einsatz. VW ist mittlerweile dazu übergangen, 90 3D-Drucker anzuschaffen, die an verschiedenen in- und ausländischen Unternehmensstandorten eingesetzt werden. Vor allen Dingen für die Fertigung von Prototypen und Ersatzteilen, die nicht mehr gebaut würden, wird die additive Fertigung on demand eingesetzt.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.