Das italienische Modelabel XYZBAG hat seine neuesten Handtaschenmodelle vorgestellt. Als Konzept verbindet das Unternehmen traditionelles Design mit moderner Fertigung und setzt bei der Herstellung der Taschen auf 3D-Druck. Wir stellen die Fertigung von XYZBAG einmal genauer vor.

Anzeige

Das italienische Modelabel XYZBAG kombiniert traditionelle Herstellungsmethoden mit der additiven Fertigung. Mit 3D-Druck ist die Herstellung maßgeschneiderter Objekte zu geringen Kosten möglich. Annalisa Nicola, Mitbegründerin von XYZBAG, erklärt in einem in einem Interview den Kollegen von 3Dnatives.com, warum sie sich für diesen Weg entschieden hat.

Erste Gehversuche mit Sharebot

3D-Druck der Taschen von XYZBAG
Die neuesten Taschen werden mit dem Multi Jet Fusion von HP gedruckt (Bild © XYZBAG).

Bei ihrem ersten Kontakt mit 3D-Drucktechnologien gab es in der Branche 3D-Druck für Prototypen. Sie beschloss, sich mit dem 3D-Druck genauer zu befassen. Ihre ersten Gehversuche startete sie mit einem Sharebot-3D-Drucker. Ihr erstes Taschenmodell entstand mit der FDM-Technologie.

XYZBAG legt bei der Herstellung der Taschen wert auf einen guten Umgang mit der Umwelt. Das Ziel ist es, Überproduktionen zu verhindern und umweltzerstörenden Abfall zu vermeiden.

Vorgehensweise

Bei der Taschenherstellung kombiniert XYZBAG traditionelles, italienisches Handwerk mit innovativen 3D-Drucktechnologien. Zuerst wird mit einer geeigneten CAD-Software ein digitales Volumenmodell angefertigt. Kunden können aus zahlreichen Design-Vorschlägen ihren gewünschten Stil auswählen oder auch eigene Wünsche vorschlagen.

Für den 3D-Druck setzt das Unternehmen auf die Pulvertechnologie. Die Taschen werden mit dem Multi Jet Fusion von HP gedruckt und dann von Hand bemalt und mit dem synthetischen oder echten Leder in der Tasche zusammengefügt. Für Annalisa Nicola leitet der 3D-Druck dem Modeartikel eine besondere Identität und leitet auf exklusive Weise eine neue Ära der Personalisierung ein. XYZBAG ist nicht das einzige Modeunternehmen, das auf 3D-Druck setzt. VIP TIE zum Beispiel stellt seine Luxus-Krawatten ebenfalls mit einer gelungenen Kombination aus alten Traditionen und additiver Fertigung her.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 43. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen