Die meisten Menschen mussten in ihrem Leben schon einmal eine Zahnspange tragen. Das chinesische Unternehmen Smartee Denti-Technology hat vor langer Zeit Zahnschienen hergestellt, die nahezu unsichtbar sind. Die Herstellung übernahmen regionale Partnerunternehmen. Jetzt hat sich das Unternehmen einen eigenen 3D-Drucker angeschafft und stellt die beinahe unsichtbaren Zahnschienen mit 3D-Druck her. Über den Behandlungsfortschritt informiert eine den Patienten eine App.

Anzeige

Das chinesische Unternehmen Smartee Denti-Technology wurde 2004 gegründet und hat 3D-gedruckte Zahnschienen entwickelt, die als Alternative zu Zahnspangen eingesetzt werden können sollen. Die Zahnschienen werden individuell auf den Patienten abgestimmt. Dieser erhält unterschiedliche Zahnschienen, die er basierend auf dem Fortschritt seiner Behandlung über mehrere Wochen einsetzt. Die Zahnschiene also passt sich dem Behandlungserfolg an. Zusätzlich erhalten Patienten während der Behandlung eine Unterstützung per App.

Im Vergleich zu Zahnspangen sind die Zahnschienen nahezu unsichtbar, weshalb Smartee Denti-Technology sie eher mit Kontaktlinsen vergleicht und die klassischen Brackets mit der Brille. Als Kunden werden auch Menschen angesprochen, die bisher auf eine Zahnspange verzichteten. Bei der Produktentwicklung kooperiert das Unternehmen mit der Jiaotong-Universität Shanghai, der Jiaotong-Universität Xi´an und der Tongji-Universität. Als Unternehmenssitz wurde der Shanghai Zhangjiang Hi-Tech Park gewählt, der als chinesisches Silicon Valley bekannt ist.

Die Zahnschienen wurden in den ersten Jahren nach der Gründung von 3D-Druck-Dienstleistern aus der Region gefertigt, bevor 2013 in eigene 3D-Drucker investiert wurde. Die SLA-Maschinen stammen vom Hersteller UnionTech aus Shanghai. Aktuell zählen 3000 medizinische Einrichtungen und 5000 Zahnärzte zum Partnerkreis der Firma. Auf dem „China Finance Summit 2017“ erhielt Smartee Denti-Technology eine Auszeichnung, weil es das stärkste Wachstum aufweist.

Auch Stratasys – Weltmarktführer auf dem Markt für 3D-Drucker – stellt im Februar diesen Jahres mit dem NextDent 5100 einen 3D-Dentaldrucker für die additive Fertigung von Zahnprothesen vor. Ab Sommer 2018 soll er auf dem Markt erhältlich sein. Letzte Woche wurde vom spanischen Hersteller Microlay mit dem Microlay Versus gleich drei neue Dental-3D-Drucker vorgestellt. Im vergangenen Jahr sorgte das US-Unternehmen Blizzident mit seinem „3D-Flosser“, einem Zahnseidehalter aus dem 3D-Drucker, für Aufmerksamkeit. Eine Übersicht weiterer additiver Entwicklungen aus der Zahnmedizin bietet unsere Themenseite „3D-Drucker in der Zahnmedizin„. Für alle zukünftigen Nachrichten aus dem Bereich abonnieren Sie unseren kostenlosen 3D-Drucker-Newsletter.

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 03. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1347,66 €

U3D1484F125EB001

kaufenProduktvorstellung lesen31.01.2020
2ANYCUBIC I3 Mega152,61 €Flash SalekaufenTestbericht lesen31.01.2020
3ANYCUBIC Mega-S224,85 €Flash SalekaufenTestbericht lesen31.01.2020
4TWO TREES Sapphire S Pro270,89 €Flash SalekaufenProduktvorstellung lesen31.01.2020
5Alfawise U30144,47 €

GBEUWU30

kaufenTestbericht lesen29.02.2020
6Alfawise U30 Pro198,65 €Flash SalekaufenTestbericht lesen31.01.2020
7Alfawise U20240,19 €

GBTWO2011

kaufenProduktvorstellung lesen29.02.2020
8Creality3D Ender 3180,59 €Flash SalekaufenTestbericht lesen31.01.2020
9Creality3D Ender 3 PRO198,65 €

GBTWO2011

kaufen04.02.2020
10Ortur 4 V2302,5 €Flash SalekaufenProduktvorstellung lesen31.01.2020

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen