3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
"GO Wheelchair":

Der weltweit erste Rollstuhl aus dem 3D-Drucker

9. Mai 2016
Foto "Go Wheelchair"

Mit dem „GO Wheelchair“ hat der britische Designer Benjamin Hubert gemeinsam mit dem 3D-Druck-Dienstleister Materialise einen individuell anpassbaren Rollstuhl mit einem 3D-Drucker hergestellt. Der Rollstuhl aus dem 3D-Drucker bringt zahlreiche praktische Vorteile für Rollstuhlfahrer mit sich.

"Touch-Mapper":

Tastbare Landkarten aus dem 3D-Drucker helfen sehbehinderten Menschen

1. März 2016
Bild einer tatsbaren Karte

„Touch-Mapper“ bietet die automatische Erstellung von tastbaren Landkarten. Die Karten lassen sich mit einem 3D-Drucker selbst herstellen. Mit Hilfe der dreidimensionalen Landkarten können sich Menschen mit Sehbehinderung besser orientieren.

Dank 3D-Druck:

Artec und 3DZ.it ermöglichen Museumsbesuche für Blinde

19. Januar 2016
Tastmodell aus dem 3D-Drucker

In Italien haben die beiden Unternehmen Artec 3D und 3DZ.it ein Konzept für Kunst in Museen verwirklicht, bei dem Blinde und Menschen mit einer Sehbehinderung mit Hilfe 3D-gedruckter Objekte die ausgestellte Kunst „mit den Händen sehen“ können.

Bundesministerium für Bildung und Forschung:

Maker-Szene soll Ideen für Menschen mit Behinderungen entwickeln

18. Januar 2016
Rollstuhl-Handantrieb

Die Maker-Szene bietet zahlreiche Ansätze, um auch den Alltag behinderter Menschen wesentlich leichter zu gestalten. Deshalb hat Bundesforschungsministerium nun einen 3D-Druck-Wettbewerb ausgerufen, bei dem die besten Vorschläge einen 50-prozentigen Zuschuss für die Umsetzung erhalten.

"Makies Toy Company":

Puppen mit Handicap aus dem 3D-Drucker

15. Januar 2016
Puppen mit Behinderung

Es war der Wunsch der Eltern und der Kinder mit Handicap, eine Initiative zu gründen, die es ermöglichen soll, Puppen mit einem Handicap herzustellen. Und es gelang. Mit Hilfe von einem US-Spielzeughersteller und der 3D-Drucker konnten bis heute viele Kinder mit einer körperlichen Behinderung glücklich gemacht werden.

Fotogalerie:

Völkerschlachtdenkmal als 3D-Tastmodell vorgestellt

17. Dezember 2015
Völkerschlachtdenkmal als 3D-Modell

Ein Tastmodell des Leipziger Völkerschlachtdenkmals kann seit Kurzem von Menschen mit Sehbehinderung erfühlt werden. Es wurde im Eingangsbereich des Denkmals aufgestellt. Basierend auf den 3D-Daten wurde das 91 Zentimeter hohe Tastmodell mit einem 3D-Drucker hergestellt.

Projekt mit Herz:

3DPhotoworks will Kunstwerke für Blinde sichtbar machen

10. November 2015
Bild einer tatsbaren Karte

Das Startup 3DPhotoworks hat auf Kickstarter eine Kampagne gestartet mit dem Ziel berühmte Kunstwerke wie die Mona Lisa für Menschen mit Sehbehinderung sichtbar zu machen. Eine Kombination aus 3D-Druck und Audio-Guide soll dies ermöglichen. Ein Projekt mit Herz.

Hündin Luisa gewinnt an Lebensqualität:

Hunde-Rollstuhl aus dem 3D-Drucker

20. April 2015
Rollstuhl aus dem 3D-Drucker

Die Hündin Luisa wurde ohne Vorderbeine geboren und kann dank eines Rollstuhls aus dem 3D-Drucker nun wieder die Welt um sich erkunden. Vor dem Rollstuhl konnte sie sich nur robbend und hüpfend fortbewegen aber dieser Umstand gehört jetzt der Vergangenheit an.

Medizinischer 3D-Druck:

Realistische Handprothesen aus dem 3D-Drucker sorgen für Furore

14. April 2015
Handprothese Filaflex Remix

Realistische Handprothesen aus dem 3D-Drucker revolutionieren alle bisher dagewesenen Handprothesen. Steve Wood und das britische Unternehmen GyroBot helfen mit ihrem Ideenreichtum Kindern und Erwachsenen, die mit einer Behinderung leben müssen und machen ihr Leben angenehmer.

Wheelchairs of Hopes:

Kinderfreundlicher Rollstuhl für unter 100 US-Dollar

6. Juni 2014
Kinderrollstuhl preiswert aus 3D-Drucker

Weltweit schätzt man gibt es 65 Millionen Kinder mit Bedarf an einem Rollstuhl. Die Non-Profit-Organisation „Wheelchairs of Hope“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen für alle Kinder weltweit bezahlbaren Rollstuhl zu entwickeln. Schlüssel für den Rollstuhl und Erfolg des Projekts ist der 3D-Druck mit dem sich die Produktionskosten erheblich senken lassen.

Olympia in SotschiOlympia in Sotschi:

Biathlet startet mit Sportgerät aus 3D-Drucker

15. Januar 2014
Foto vom Schlitten aus dem 3D-Drucker

Biathlet Martin Fleig und das Fraunhofer-Institut für Werkstofftechnik (IWM) arbeiten gemeinsam an einem Sportgerät für die Paralympics in Sotschi. Behinderten Leistungssportlern stehen häufig nicht die selben Mittel für die Entwicklung individuell angepasster Sportgeräte zur Verfügung, wie den Stars im Skisport. Mit dem 3D-Druck könnte sich dies zukünftig ändern.

"Hands on Search":

Liebevolles Projekt mit 3D-Drucker hilft sehbehinderten Kindern

13. Dezember 2013
Blindes Kind spielt mit Auto aus 3D-Drucker

Das Projekt „Hands on Search“ ermöglicht es blinden Kindern mit Kindern mit schwerer Sehbehinderung auf einfachste Weise mit einem 3D-Drucker Objekte auszudrucken, abzutasten und so kennen zu lernen. Das liebevolle Projekt ermöglicht es bisher nur sehbehinderten Kindern in Japan ihre Umwelt auf Knopfdruck kennen zu lernen. Kinder und Pädagogen sind von der neuen „Wundermaschine ‚3D-Drucker'“ begeistert, wie im Video deutlich zu sehen.