Die Big Bang Messe in England ist Jahr für Jahr ein Treffpunkt für junge Wissenschaftler und Ingenieure. Ein Team von Wissenschaftlern stellte dabei auch Lebensmitteldrucker für die Schulkantine vor. Einzelne Speisen wie sechseckige Bohnen, Kabeljau und Kartoffeln werden dafür testweise auch bereits in einer Grundschule angeboten. Die Schüler zeigten sich an der innovativen Technologie begeistert, was sich auch in einer Umfrage unter den britischen Schülern zur allgemeinen Entwicklung des 3D-Drucks wiederspiegelt.

Anzeige

Britische Wissenschaftler haben auf der „The Big Bang Messe“ für eine Schule in Ost-London mit einem Lebensmitteldruck eine Reihe von Mahlzeiten hergestellt, mit dem Ziel, die jungen Leute zu motivieren, eine MINT-Karriere zu starten. Bereits heute gibt es unterschiedliche Arten von Lebensmittel-3D-Druckern, wie Pfannkuchendrucker, Schokoladendrucker und Pizzadrucker. Und das obwohl sich der 3D-Druck von Lebensmitteln noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet. Das Potenzial erkannten laut einem Blogartikel auf der Website der Messe auch die britischen Wissenschaftler und wollen jetzt auch junge Menschen mit 3D-gedruckten Schulspeisen für das Essen per Knopfdruck begeistern.

Hintergrund der Aktion

Die jährlich stattfindende Big Bang Messe sowie deren Wissenschaftler fördern Themen aus den Bereichen Mathematik, Technologie und Naturwissenschaften und arbeiten mit der in Canning Town ansässigen Grundschule St. Helen zusammen, um geometrische Mahlzeiten wie Chips, Fisch und sechseckige Bohnen mit dem 3D-Drucker zu produzieren. Dieses Projekt ist eine fantastische Möglichkeit, den Schülern aus erster Hand innovative Technologien zu zeigen, sind sich Wissenschaftler und Pädagogen sicher. Und es ist vorstellbar, dass sich die Schüler für das maschinell hergestellte, ansehnliche Essen interessieren und mehr über die additive Fertigungstechnologie, den 3D-Druck also, erfahren möchten.

Aktuelle Speisen aus dem 3D-Drucker auf dem Speiseplan

In der Grundschule St. Helen befinden sich folgende 3D-gedruckte Mahlzeiten auf der Speisekarte:

  • Geometrische Fisch und Chips
  • Sechseckige Bohnen, Kabeljau und Kartoffeln
  • Hummus und Guacamole
  • Blumenkohlzähne
  • Brokollisterne
  • Fibonacci-Spiralkürbis
  • Obst und Joghurt Pi

Umfrage: Britische Schüler wünschen sich mehr Zugang zur 3D-Drucktechnologie

In der darauffolgenden Umfrage waren 71 % der Befragten 11- bis 16-jährigen der Meinung, dass Zugang zur 3D-Druck-Technologie in Schulen wichtig ist. Dies betrifft nicht nur die Klassenzimmer und naturwissenschaftlichen Labors, sondern auch die Kantine, den Spielplatz und die Turnhalle.

Kind steht vor Lebensmitteldrucker an der Big Bang Messe
Die jährliche Big Bang Messe arbeitet mit der in Canning Town ansässigen Grundschule St. Helen zusammen (Bild © Big Bang Education CIC).

Auch Studien über die Einstellung von jungen Menschen gegenüber dem 3D-Druck zeigten ihren Optimismus und ihre Aufgeschlossenheit angesichts der großen Möglichkeiten, die der 3D-Druck bietet. 20 % der Befragten glauben, dass wir alle 3D-Drucker in unseren Häusern innerhalb von 3-4 Jahren haben werden und 67 % glauben, dass diese Technologie innerhalb von zehn Jahren zu einer Norm wird. Auf diese Weise hofft das Wissenschaftlerteam, dass die 3D-gedruckten Mahlzeiten die Kinder motivieren werden, eine Karriere in Mathematik, Ingenieurswesen, Technik oder in der Wissenschaft einzuschlagen.

Weitere Beispiele für Speisen aus dem 3D-Drucker

In Holland wurde ein Restaurant eröffnet, das 3D-gedruckte Speisen serviert. Wir haben bereits vor der Eröffnung darüber berichtet. Dem Angebot zuarbeitend entwickeln chinesische Forscher eine Maschine zum 3D-Druck von Kartoffelbrei, für dessen Verfahren im August diesen Jahres ein Patent eingereicht wurde. Forscher in Südkorea widmen sich der Breite an angebotenen Lebensmitteln und forschen an den Möglichkeiten für On-Demand-Speisen aus dem 3D-Drucker, um jederzeit und überall individuelle 3D-gedruckte Speisen anbieten zu können. Wir werden sehen, welchen Platz Lebensmittel aus dem 3D-Drucker weiter in unserem Alltag einnehmen werden. Eine Vielzahl an Möglichkeiten lässt Gutes erwarten.

Über 80 beeindruckende Beispiele und Projekte für Lebensmittel aus dem 3D-Drucker im 3D-grenzenlos Magazin
» Kostenlosen Newsletter abonnieren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen