Adidas bringt seinen Schuh AlphaEdge 4D in neuer Special Edition auf den Markt. Die Stella McCartney-Edition wurde mit der Modedesignerin zusammen entwickelt und verfügt über Teile aus dem 3D-Drucker, die mit dem CLIP-3D-Druckverfahren von Carbon hergestellt werden.

Anzeige

Adidas hat gerade seine erste AlphaEdge 4D Silhouette vorgestellt, die den Damen gewidmet ist und ein von der englischen Modedesignerin Stella McCartney entworfenes Kooperationsmodell ist. Die Designerin Stella McCartney ist eine der am längsten laufenden Partner der Marke Trefoil.

McCartneys Vorliebe für elegante, luxuriöse Sportswear-Stylings steht auf dem Programm, als sie den Alphaedge 4D nahm, sowohl die Kehle als auch die Zunge veränderte und einen hohen Sockenkragen hinzufügte, der weit über den Rest des Obermaterials hinausragt, um einen völlig neuen Look zu erzielen. Der tiefschwarze Strick-Oberstoff und der Sockenkragen sitzen über einer 3D-gedruckten Futurecraft-Zwischensohle, die zum ersten Mal überhaupt auf ihren charakteristischen „Aero Green“-Farbton zugunsten eines weichen Off-White verzichtet hat. McCartney’s Name erscheint auch auf dem Halsband und der Ferse, um das Branding zu gewährleisten.

Alphaedge 4D von Stella McCartney
Der Adidas Alphaedge 4D Schuh in der Stella McCartney-Edition (Bild © Adidas).

Durch den Einsatz von 3D-Drucken will Adidas seinen Kunden verschiedene leistungs- und komfortorientierte Vorteile bieten. Futurecraft 4D verwendet die Laufdaten der Athleten, um die optimalen Teile der Zwischensohle für Dämpfung und Unterstützung zu ermitteln. Das digitale Design wird dann in 3D mit der von Carbon entwickelten Continuous Liquid Interface Production (CLIP) aktivierten DLS-Technologie in einer UV-härtbaren Harz- und Polyurethanmischung gedruckt, die in komplexen Gitterstrukturen angeordnet ist. Dies trägt dazu bei, eine bessere, kontrollierte Energierückgabe aus den Zwischensohlen während des Laufens zu gewährleisten.

Verkaufspreis

Der Schuh wird im April dieses Jahres im Online-Shop von Adidas erscheinen und obwohl noch keine Preisinformationen verfügbar sind, kann von einem Verkaufspreis zwischen 250 und 300 Euro für den Schuh ausgegangen werden.

Mit dieser neuesten Version des AlphaEdge 4D, die in Zusammenarbeit mit Stella McCartney entwickelt wurde, erweitern Carbon und Adidas ihre Partnerschaft und veröffentlichen gemeinsam immer weitere Schuhmodelle, welche auf die Futurecraft 4D-Technologie und den 3D-Druck zurückgreifen. Dazu gehört auch eine weitere Zusammenarbeit von Adidas mit dem japanischen Modedesigner Yohji Yamamoto als Teil des Y-3-Modelabels.

 

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop