Luxus-Spielzeug:

Bobby Tailor fertigt maßgeschneiderte Luxus Bobby Cars mit dem 3D-Drucker

Der Hersteller für maßgeschneiderte und individuelle Bobby Cars, Bobby Tailor, hat den 3D-Druck erfolgreich in seiner Produktionskette integriert. Allein bei der Herstellung der Alufelgen konnten 22 Stunden Produktionszeit und 50% Herstellungskosten eingespart werden.

Das Unternehmen Bobby Tailor wurde im Jahr 2015 von Steffen de Bochdanovits gegründet und hat sich auf maßgeschneiderte Bobby Cars spezialisiert. Handgefertigte Ledersitze, Alufelgen, erstklassige Elektronik und edle Applikationen sind die Merkmale dieser exklusiven Kinderfahrzeuge. Die Zielgruppe sind Hotels, Flagship-Stores von Autoherstellern und eine exklusive Privatklientel. Bei der Fertigung der Bobby Cars setzt der Spielzeughersteller jetzt auf den industriellen 3D-Druck, wie EOS GmbH gegenüber 3D-grenzenlos in einer Fallstudie berichtet.

Zur Herstellung von Kleinteilen kommt das DSLM-System EOS M290 zum Einsatz, um komplexe Werkzeuge mit konturnaher Kühlung aus Metall anzufertigen. Das Zündschloss, der Zündschlüssel und der Tankdeckel wurden per Kunststoffspritzguss hergestellt. Per 3D-Drucker unter Verwendung eines EOSINT P395 entstanden die Radkappen, Kühler, das Logo und das Cockpit aus einem pulverförmigen Kunststoff.

Im Anschluss der additiven Fertigung der genannten Teile und weiterer Veredelungsteile wie handvernähte Ledersitze und der Einbau der Elektronik werden diese mit einem normalen zugekauften Chassis verbaut. Die additive Fertigung und weitere Arbeitsschritte werden von Partnerfirmen übernommen. Die Alufelgen werden als Komponente mit dem höchsten Auffälligkeitsfaktor beim Bobby Car von dem Unternehmen Creabis GmbH aus München ebenfalls per 3D-Druck hergestellt. Beim 3D-Druck der hochwertigen Alufelgen wird der Kunststoff PA 2200 unter Einsatz der EOSINT P 395 Laser-Sinter-Maschine verwendet.

Bobby Car BMW
Luxusmodell: Das Bobby Car BMW in orange (Bild © Bobby Tailor).

Dank der additiven Fertigung werden bei der Alufelgen-Herstellung beeindruckende 22 Stunden eingespart und eine Alufelge ist 50 Prozent günstiger in der Produktion. Sonderwünsche für Felgendesigns lassen sich zeitnah erfüllen, dafür ist ein Foto ausreichend, welches als Grundlage für die individuellen Alufelgen dient.

Auf der Webseite von Bobby Tailor steht ein Konfigurator zur Verfügung mit dem Interessierte ihr personalisiertes Bobby Car zusammenstellen können. Der industrielle 3D-Druck erlaubt die rasche Markteinführung neuer Modelle und Modellwechsel.

Gegenüber herkömmlichen Fertigungsverfahren arbeitet der 3D-Druck kostengünstiger, bietet Design-Freiheit und ermöglicht schnelle Iterationen im Produktentwicklungsprozess. Jedes gefertigte Bobby Tailor Car ist ein einzigartiges individuelles Einzelexemplar und Luxus-Kinderauto für Groß wie Klein.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.