Australien:

Aldi verkauft wieder 3D-Drucker

Auch in diesem Jahr verkauft ALDI wieder 3D-Drucker. Wie schon im letzten Jahr bietet ALDI den Cocoon Create V2 zum Kauf an. Das Angebot gilt aber nur für einen Tag in einem Land.

Anzeige

Die Discounterkette ALDI Australien bietet am 13.  Mai 2017 einen 3D-Drucker an und zwar nur an diesem Tag. Der verkaufte 3D-Drucker ist ein Cocoon Create V2 und ist offenbar ein Lizenznachbau des Wanhao i3Plus Duplicator. Im letzten Jahr hatte Aldi Australien mit dem Cocoon Create V1 bereits offeriert und verkaufte sich wie warme Semmeln. Der Kaufpreis für den Cocoon Create V2 beläuft sich auf 499 australische Dollar und entspricht umgerechnet 355 Euro. Den vergleichbaren Wanhao Duplicator i3Plus gibt es für ca. 459,00 Euro zu kaufen. In Deutschland könnte ALDI künftig ebenfalls 3D-Drucker anbieten, zahlreiche Einzelhändler wie Tchibo und Media Markt haben hier bereits vorgelegt (zur Übersicht).

Wanhao i3Plus Duplicator 3D-Drucker
10 Bewertungen
Wanhao i3Plus Duplicator 3D-Drucker
  • Touch-Display 3,25 "für die einfache Steuerung
  • Bauvolumen 200 x 200 x 180 mm, SCHICHT Auflösung 0,1 mm - 0,4 mm
  • DRUCK GESCHWINDIGKEIT 10-100 mm / s einstellbar
  • POSITION PRECISION Z 0.004mm,XY 0.012mm
  • Alles was Sie brauchen, um 3D-Drucke zu machen sind enthalten.

Informationen zum Cocoon Create V2

Cocoon Create V2
Verkauf bei ALDI Australien: Der Cocoon Create V2 von Cocoon Create (Bild © Cocoon Create).

Der Cocoon Create V2, der mittlerweile als der „ALDI 3D-Drucker“ bekannt ist, arbeitet mit allen gängigen Filamenten (BS, PLA, PVA und HIPS). Er kann 3D-Objekte mit Maßen von bis zu 200 x 200 x 180 mm und einer Druckgeschwindigkeit von 10 bis 70 mm pro Sekunde schichtweise aufbauen. Der 3D-Drucker verfügt über ein LCD-Display und Drehregler. Für die Gestaltung der zu druckenden Objekte erhält der Käufer die CURA 3D-Software.

Preiswerte 3D-Drucker wie der Wanhao i3Plus Duplicator für 459 Euro oder der XYZ Printing „da Vinci Mini w“ für 299 Euro unterliege unter Privatverbrauchern einer immer stärkeren Nachfrage. 3D-Drucker der unteren Preiskategorie arbeiten meist nach dem FDM-Verfahren bei dem Kunststofffilamente für den schichtweisen Aufbau von Objekten verwendet werden. Eine große Übersicht der 3D-Drucker für unter 500 Euro erhalten Sie hier.

 

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

1 1

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.