Das kleine Zweifinger-Faultier Kodiak bezauberte mit seiner freundlichen Erscheinung die Besucher des Themenparks Bush Garden in Tampa Bay, Florida. Leider lächelte Kodiak nicht ganz freiwillig. Wie sich herausstellte hatte er ein Problem mit seinem Kiefer, das man kürzlich in der University of South Florida Health auch dank der 3D-Drucktechnologie beheben konnte.

Anzeige

Der 3D-Druck ermöglicht es nicht nur kostengünstiger und schneller Bauteile für die industrielle Anwendung herzustellen, damit lässt sich auch viel Gutes tun. Dazu zählt auch die Veterinärmedizin. So arbeiten Forscher mit Hilfe von 3D-gedruckten Roboterblumen daran, die Bienenpopulationen zu retten. Andere Projekte widmen sich der Prothetik. So half erst kürzlich eine Gruppe Studenten dem Schäferhund Tucker mit einer Fußprothese aus dem 3D-Drucker dabei wieder laufen zu können. Eine weitere Geschichte erreicht uns aus Floridas Themenpark Bush Gardens in Tampa Bay, wo der einjährige Kodiak, ein Zweifinger-Faultier, wohnt.

Faultier Kodiak
Der kleine Kodiak aus dem Themenpark in Tampa Bay (Bild: © USF Health).

Der kleine Kodiak hatte ein etwas ungewöhnliches Problem, das ihm einen Besuch bei der University of South Florida Health einbrachte. Er lächelte ständig. Das mag für Parkbesucher zwar bezaubernd aussehen, für Kodiak war es eine Plage. Ein deformierter Kiefer verhinderte, dass er richtig essen oder den Mund schließen konnte. Das innovative Radiologie-Team der Universität unterstützt Ärzten und Chirurgen, Pläne für die Behandlung von Patienten zu entwickeln, die vor allem durch die 3D-Technologie verbessert werden können. Dank einem Computertomografie entdeckten die Ärzte die Deformation von Kodiaks Kiefer.

Während des kraniofaszialen Scans musste das Team auch auf die rasiermesserscharfen Faultierzähne achten. Sie fanden genau genommen keine Deformation, waren aber in der Lage, die 3D-gedruckte Replik seines Mundes zu öffnen und zu schließen. Daraus ergab sich, dass Kiefer und Zähne nicht richtig angeordnet wurden und so das Problem entstand. Der Zahnmediziner Dr. Geyer und das Veterinärteam von Bush Gardens kamen wenige Monate nach Kodiaks CT-Scan zurück zur Universität. Sie planten das weitere Vorgehen und legten einen Termin dafür fest. Ein weiterer 3D-Druck des Gebisses zeigte, welche Zähne noch zu reparieren waren, um den Faultierbiss zu korrigieren, heißt es in einer Mitteilung der Universität.

Dr. Geyer behandelte im Animal Care Center kurz nach seiner Rückkehr Kodiaks Zähne, wobei das ganze interprofessionelle Betreuungsteam das einfache Verfahren beobachtete um für zukünftige Anwendungen davon zu lernen. Wenn Sie über weitere Neuigkeiten zum 3D-Druck informiert bleiben möchten, dann können Sie hierfür unseren Newsletter abonnieren. Auf unserer Themenseite finden Sie auch über 25 weitere Beispiele für den Einsatz von 3D-Druck in der Veterinärmedizin.

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 49. Kalenderwoche 2019

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1350,83 €

U3D1484F125EB001

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
2Creality3D Ender 3151,27 €

GBEND3JK

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
3ANYCUBIC I3 Mega164,02 €

N3C5B362EE61D001

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
4Ortur 4 V2364,51 €

GBBETWO11

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
5Alfawise U30 Pro182,25 €

GBBETWO11

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
6TWO TREES Sapphire S Pro273,00 €

C37C515ECB18D000

kaufenProduktvorstellung lesen01.01.2020
7ANYCUBIC Mega-S208,68 €Flash SalekaufenTestbericht lesen31.12.2019
8Alfawise U30145,80 €

GBEUWU30

kaufenTestbericht lesen31.12.2019
9Alfawise U20242,39 €

GBTWO2011

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2019
10Creality3D Ender 3 PRO191,27 €Flash Salekaufen31.12.2019

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen