Beliebtheit der 3D-Drucker steigt weltweit:

3D Hubs Trendbericht 10/2014: Marktentwicklung der 3D-Drucker

Die 3D-Drucker-Community 3D Hubs hat seinen Trendbericht „3D Printing Trends“ für Oktober 2014 veröffentlicht. Der Bericht enthält wie gewohnt Informationen über die aktuelle Marktentwicklung der 3D-Drucker. Der Report basiert auf Daten der 3D Hubs Online-Community mit einer Datenbasis von 7500 3D-Drucker-Listings und mehrerer Tausend 3D-Druck-Online-Aufträge.

Diagramm der Umsätze 3D-Drucker-Projekte auf Crowdfunding-Plattformen
Diagramm links: Erfolgreich abgeschlossene 3D-Drucker-Projekte auf Crowdfunding-Plattformen. Diagramm rechts: Anzahl verkaufter 3D-Drucker über Crowdfunding-Plattformen (Bild © 3D Hubs).

Beeindruckende Zahlen bei Crowdfounding

Im Bereich »Crowdfunded 3D Printer Campaigns«, der erstmals im Trendbericht von 3D Hubs finden ist, wird über diverse 3D-Drucker-Kampagnen auf Crowdfundingplattformen wie Kickstarter berichtet. Die jährlichen Zusagen für erfolgreiche 3D-Drucker Kampagnen werden sich im Jahr 2014 den Daten zufolge auf 6 Millionen US-Dollar belaufen.

6 Millionen US-Dollar für 3D-Drucker-Kampagnen auf Crowdsourcing-Plattormen 2014

Die Zahl der über Crowdfounding-Plattformen verkauften 3D-Drucker wird 3D Hubs zufolge auf 15.000 Stück steigen, während anfängliche Prognosen von 20.000 verkauften 3D-Druckern ausgingen. Das Spendenvolumen verteilt sich auf die Crowdfunding-Plattformen Kickstarter, Indiegogo und Fundable. Kickstarter landet mit 18 Millionen US-Dollar Spendenvolumen auf den ersten Platz, gefolgt von Indiegogo mit 2 Millionen US-Dollar und Fundable auf den dritten Platz.

Über 20 Millionen US-Dollar in vier Jahren für 3D-Drucker gesammelt

Die 3D-Druck Kampagnen sammelten für 34.000 3D-Drucker über 20 Millionen US-Dollar in den letzten vier Jahren ein. Für 2014 rechnet 3D Hubs mit einem Umsatzanstieg von 17 Prozent und die Zahl der verkauften Einheiten soll um 28 Prozent steigen. Auf Kickstarter und Indiegogo wurden 41 bzw. 20 Projekte erfolgreich abgeschlossen.

Druckqualität der 3D-Drucker

Im Top 15-Ranking zur Druckqualität konnten die 3D-Drucker Projekt 660, Zcorp, Afinia H480, Dimension 1200 und Form 1 die ersten fünf Plätze für sich beanspruchen. Auf den letzten drei Plätzen landeten die Modelle Dimension, Type A Machines Series 1 und der Makerbot Replicator 2. Der Zortrax M200 belegte den 7. Platz (war zuletzt in der Presse aufgrund einer Bestellung von Dell im Umfang von 5000 Zortax M200 3D-Druckern).

Beliebteste 3D-Drucker

Die Rubrik »Beliebteste 3D-Drucker« wird von den fünf Modellen Form 1+, Zortrax M200, DaVinci 1.0, Dimension 1200 und Duplicator 4 dominiert. Der DaVinci 1.0 3D-Drucker war im letzten Trendbericht noch auf Platz 1 und muss sich nun mit dem dritten Platz zufrieden geben. Auf Platz 9 und zehn der beliebtesten 3D-Drucker ist der Up! Mini und der Projet 660 zu finden.

Die Städte mit der meisten Aktivität zum 3D-Druck

In der Top Ten der 3D-Druck-Städte landet New York City mit 119 3D-Hubs auf den ersten Platz, gefolgt von Mailand und Los Angeles mit 118 bzw. 96 3D-Hubs. Die niederländische Stadt Amsterdam belegte mit 88 3D-Hubs zwar nur den fünften Platz aber verbuchte mit 17,3 Prozent den größten Zuwachs.

Häufigste 3D-Drucker Geräte

Bei der 3D-Drucker-Modellverteilung kann sich der Makerbot Replicator 2 mit 672 Einheiten auf den ersten Platz behaupten. Auf den zweiten Platz landet der Ultimaker 1 mit 513 Exemplaren und auf den dritten Platz der Prusa i3 mit 471 Einheiten. Der letzte Platz wird vom nur 67 Einheiten zählenden Lulzbot belegt.

Häufigste 3D-Drucker Hersteller

Im Bereich der Druckerhersteller dominiert Stratasys mit 1721 verkauften 3D-Druckern und 24,4 Prozent Wachstum den Markt. Auf den zweiten Platz landet RepRap mit 1358 Druckern und einem Plus von 19,2 Prozent. Der Hersteller Ultimaker belegte mit 939 Druckern den vierten Platz und 3D Systems den fünften Platz mit 542 3D-Druckern. Die beiden letzten Plätze wurden von den Firmen pp3dp und Printrbot mit 251 bzw. 207 Druckern eingenommen.

Internationale Verteilung der 3D-Drucker

Nach Regionen geordnet ist der Makerbot Replicator 2 mit einem Marktanteil von 14,3 Prozent in Nordamerika am beliebtesten. In Asien belegt er mit einem Marktanteil von 10,4 Prozent ebenfalls den Spitzenplatz. Der Ultimaker 1 ist mit 10,4 Prozent Marktanteil der beliebteste 3D-Drucker in Europa. Bei den Südamerikanern sind der Prusa i3 und der RepRap mit jeweils 11,4 Prozent Marktanteil die gefragtesten 3D-Drucker.

Über 3D Hubs

3D Hubs LogoDie 3D Hubs Community zählt bereits 7500 3D-Drucker und das Ziel sind 10.000 Drucker bis zum Jahresende. Die populärsten 3D-Druck-Kategorien sind Maßstabsmodelle, Prototypen sowie Mode und Kunst. Das höchste durschnittliche Auftragsvolumen haben die Maßstabsmodelle mit 67,7 US-Dollar, gefolgt von den Prototypen mit 50,2 US-Dollar und Mode / Kunst mit 40,7 US-Dollar. Die beliebtesten Farben bei 3D-Ausdrucken sind Weiß, Schwarz, Blau, Rot, Grün, Transparent und Orange.

Der 3D Hubs Trendbericht 10/2014 zeigt, dass die 3D-Drucker verstärkt an Beliebtheit gewinnen und immer gefragter werden. Auch anderen Marktforschungen zufolge entwickeln sich die 3D-Drucker „zu einem Megatrend“.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.