TinkerToys hat eine Baukasten-App entwickelt, mit denen Kinder spielerisch ihre Fähigkeiten am Computer erweitern können, dabei Spaß haben und ihre digitalen Entwürfe mit einem 3D-Drucker in ein reales Produkt verwandeln können. Das Entwerfen eigener Spielzeuge wird damit spielerisch möglich.

Anzeige

Das Unternehmen TinkerToys aus Magdeburg veröffentlichte jetzt eine kostenlose Baukasten-App für Kinder. Die App ermöglicht es Kindern, auf ihrem Tablet eigenes Spielzeug zu entwerfen, bei dem ihr räumliches Vorstellungsvermögen geschult wird. In der heutigen Zeit wachsen Kinder in einer digitalisierten Welt auf. Der kindliche Umgang mit Tablet und anderen Geräten ist ein strittiges Thema. Computerspiele und Lern-Apps sind für Kinder von Vorteil, weil sie neue Möglichkeiten für den Lernfortschritt eröffnen.

Vor allem im Alter in denen Kinder weder schreiben noch lesen können, bietet ein Touchscreen die Möglichkeit, digitale Spiele zu bedienen. Das sofortige Ergebnis und die Feedback-Funktion sind hier der größte Vorteil. Wenn sie etwas falsch machen, erfahren sie es im gleichen Moment. Verbunden mit Spielspaß ist das die Basis für jedes automatisierte Lernen. Früher waren es Computer ab der Sekundarstufe, die individuell Wissen vermittelten, doch heute sind es Tablet & Co., die diese Aufgabe verstärkt im Grundschulalter übernehmen können.

Abbildung Kind mit Ergebnis seiner Kreation auf TinkerToys
Die Tinkertoys App ist für Android und iOS verfügbar. Bislang konnte man das Programm nur über den Browser nutzen (Bild: © TinkerToys).

IT für Kinder wird vorschnell verurteilt

Oft werden Tablets, Smartphones und Computer als im suboptimalen Licht dargestellt, vermutlich wegen einer allgemeinen Angst vor Bildschirm-Medien. Viele unterteilen vorschnell in gute und schlechte Medien. Gute Medien seien etwa die Lernvideos im Schulunterricht und die Schlechten die, welche Kinder in ihrer Freizeit nutzen. Jedoch können zum Beispiel im Aufbauspiel Minecraft erste Kenntnisse in der Programmierung erlangt werden. Das Spiel trainiert außerdem das räumliche Vorstellungsvermögen.

In diese Rubrik ist die App „Digitaler Baukasten“ von TinkerToys einzuordnen, die seit dem 3. Mai 2018 für die Betriebssysteme Google Android OS und Apple iOS als Download zur Verfügung steht. Mit der App können Kinder ihr eigenes Spielzeug auf einfache Art auf dem Tablet gestalten. Zielgruppe sind Kinder im Alter vom 6 bis 14 Jahren, denen mit der Anwendung ein optimaler Einstieg in die 3D-Druck und 3D-Design geboten wird. Im Januar 2018 konnte TinkerToys mit einer Crowdfunding-Kampagne eine Finanzierungssumme von 320.000 Euro einsammeln. Das Investmentkapital dient zum Ausbau des weiteren Wachstumskurses.

Kinder am PC entwerfen 3D-Modelle
Spielend entwerfen Kinder am PC oder Tablet 3D-Modelle ihres Wunschspielzeugs und drucken es anschließend mit dem 3D-Drucker aus (Bild © TinkerToys).

Selber drucken oder drucken lassen

Nach der Fertigstellung des Spielzeugs auf dem Tablet, kann die Datei heruntergeladen und mit einem 3D-Drucker ausgedruckt werden. Wenn kein 3D-Drucker verfügbar sein sollte, wird die Möglichkeit angeboten den 3D-Druck im TinkerToys Shop zu bestellen.

Beim 3D-Druck des Spielzeugs verwendet das Start-Up einen umweltfreundlichen nachhaltigen Biokunststoff als Filament. Die App findet schon in Schulen, Workshops und anderen Bildungseinrichtungen Anwendung, schreibt das Magdeburger Unternehmen in einer Mitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin. Im September letzten Jahres kündigte die innovative Magdeburger Firma eine deutschlandweite Expansion mit der 3D-Software und Geschäftsidee an.

Laut TinkerToys-Mitgründer Dr. Marko Jakob soll die App Kindern dabei helfen, die eigene Medienkompetenz zu stärken. Wie berichtet, seien die Erfahrungen, die bisher an Schulen und Bildungseinrichtungen gemacht wurden, durchweg positiv. Die Konstruktionssoftware konnte bislang nur im Browser genutzt werden. Die TinkerToys-App „Digitaler Baukasten“ sorgt für eine erhöhte Sicherheit durch ein sicheres Authentifizierungsverfahren und ein unkontrollierter Browserzugriff wird unterbunden. Sie möchten über das Thema 3D-Druck auf dem Laufenden gehalten werden? Abonnieren Sie unseren Newsletter dafür und versäumen Sie keine Neuigkeiten mehr.

IT, 3D-Druck und Spielen
Digitaler Baukasten: Tinkertoys macht Kindern, Eltern und Pädagogen den Zugang zum 3D-Druck einfacher, durch den spielenden Einsatz von Informationstechnologie (Bild © Tinkertoys).

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 23. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1358,05 €

U3D1484F125EB001

kaufenProduktvorstellung lesen31.12.2020
2Anycubic Chiron586,24 €

001

kaufenk.A.
3Artillery GENIUS268,77 €

E3D14987C00F4001

kaufen31.12.2020
4Anycubic 2020371,88 €Flash Salekaufenk.A.
5ANYCUBIC Mega-S250,72 €Flash SalekaufenTestberichtk.A.
6QIDITECH Large X-Plus837,88 €Flash Salekaufenk.A.
7Alfawise U30 Pro257,23 €Flash Salekaufenk.A.
8Flying Bear Ghost 4S354,17 €Flash Salekaufenk.A.
9Creality Ender 3 V-Slot185,60 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenTestberichtk.A.
10Alfawise U30157,76 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenTestberichtk.A.
11Anycubic Mega X416,68 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenTestberichtk.A.
12Creality CR-10 V2464,00€Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenk.A.
13ANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenk.A.
14Alfawise U20250,55 €Wegen Corona in DE aktuell noch nicht wieder verfügbar.kaufenTestberichtk.A.

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen