ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Bremen: Materialise expandiert mit Metal 3D Printing Factory nach Deutschland

Materialise öffnet seine vierte Produktionsstätte zur Fertigung von Objekten aus Metall mit 3D-Druck. Die Produktion wird in Deutschland stattfinden. Ab Ende Oktober wird Materialise dann in Bremen Metallobjekte für die Luft- und Raumfahrt und Automobilindustrie mit Hilfe von 3D-Druck fertigen.

Logo MaterialieDas auf additive Fertigung spezialisierte Unternehmen Materialise hat in Bremen seine erste Metal 3D Printing Factory in Deutschland eröffnet. Die Produktion von Bauteilen aus Titan mit 3D-Metalldruckern soll Ende Oktober beginnen. Die Herstellung von Objekten mit dem Edelmetall Titan ist wichtig für die Raumfahrt, Luftfahrt und Autoherstellung. Bei der Entwicklung fortschrittlicher Software für die Additive Metallfertigung konnte Materialise in den letzten Jahren ebenso wertvolle Erkenntnisse sammeln wie auch beim Metalldruck.

Eine Fertigungsanlage für medizinische Produkte hat das Unternehmen eingerichtet und es wird eine steigende Nachfrage nach gedruckten Metallteilen verzeichnet. Das besagte Angebot wurde auf die Industrie ausgedehnt und zum Jahresanfang darüber hinaus das Edelmetall Aluminium als 3D-Druck-Material eingeführt.

Zur Zeit werden über 120 3D-Drucker betrieben, die täglich mehr als 2000 Teilen herstellen und nach Fertigstellung weltweit an Kunden versendet werden. Die Metal 3D Printing Factory in Bremen ist die vierte Produktionsstätte in Europa neben den Anlagen in Belgien, Polen und der Tschechischen Republik. Der Standort Bremen wird zu einem strategischen Teil des industriellen Angebots der Firma werden. In der Hansestadt wird die gesamte Aktivität im Metalldruck im Metal Competence Center gebündelt.

Beim 3D-Metalldruck setzt Materialise auf die Titan-Legierung TiAl6V4, die erstklassige mechanische Eigenschaften aufweist und nur ein sehr geringes Gewicht hat. Das Metall ist gegenüber Korrosion beständig und wird in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt. Die Anwendungen sind Prototypen, Ersatzteile und Funktionsteile.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel

  • Steffen Kuhn 26. Oktober 2015, 7:10

    Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass Materialise keine Amerikanisches Unternehmen ist, sondern seinen Ursprung in Belgien hat, wo sich auch heute noch das Headquarter befindet.

    Reply
    • Marcel Thum 26. Oktober 2015, 8:29

      Hallo Steffen,

      das wurde vom Autor der News sogleich korrigiert, danke.

      Viele Grüße,
      Marcel

      Reply

Im Magazin blättern

In Kurznachrichten blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen