Die Marktanalysten von SmarTech Analysis haben in einem neuen Bericht den Markt für 3D-Druck mit Metallpulver und seine Entwicklungen in den nächsten fünf Jahren genauer betrachtet. Sie gehen beim Umsatz von einer Steigerung auf bis zu 11 Milliarden US-Dollar aus. Zahlen, Fakten und Hintergründe.

Anzeige

Ein neuer Bericht von SmarTech Analysis mit dem Titel Additive Manufacturing with Metal Powders 2019 betrachtet die Marktentwicklung von Metallpulver für den 3D-Druck. Analysiert werden dabei die nächsten fünf Jahre dieses Marktes.

11 Milliarden US-Dollar Umsatz bis 2024

Der Markt für 3D-Druck mit Metallen hatte 2018 eine Größe von 3,3 Milliarden US-Dollar. Berücksichtigt wurden Maschinen, Materialien und Dienstleistungen. In diesem Jahr soll es einen Aufschwung geben, der den Umsatz bis 2024 auf 11 Milliarden US-Dollar bringen wird.

Die Analysten von SmarTech Analysis beleuchten nicht nur auf die aktuelle Lage auf dem Markt. Sie stellen in Bereichen wie der Hardware, Software, Dienstleistungen und bei den Herstellern ein deutliches Wachstum in Aussicht. Bei den Herstellern von 3D-Druckern sah man sich Firmen wie AP&C, Coherent, Desktop Metal, EOS, GE Additive, HP Inc., Oerlikon, Stratasys und andere an.

Grafik Umsatz bis 2024
SmarTech Analysis geht bis 2024 von einer Umsatzsteigerung auf 11 Milliarden US-Dollar aus (Bild © SmarTech Analysis).

Powder Bed Fusion-Technologie bei 80% der additiven Metall-Fertigungssysteme

Bei dem 3D-Druck mit Metall ist die Powder Bed Fusion-Technologie von großer Bedeutung. 80% aller Metall-AM-Systeme nutzen dieses 3D-Druckverfahren. 2018 reduzierte sich der Absatz von Geräten mit Powder Bed Fusion Technologie. Metall-3D-Drucker werden zunehmend gekauft. Hersteller von Modellen mit Bound Metal Printing oder Directed Energy Deposition (DED) können sich über mehr Umsatz freuen.

Der Markt für 3D-Druck schwankte zeitweise. Es gab interne Strategien, um die Möglichkeiten des 3D-Drucks mit Metall zu nutzen. Anwender sind aufgrund des sich schnell verändernden technischen Fortschritts unentschlossen, in welche AM-Technologie sie investieren sollen. Hier sollte Interessenvertreter ansetzen und für mehr Aufklärung sorgen. Eine Übersicht von 3D-Druckverfahren, mit Vor- und Nachteilen, sowie Anwendungsbereichen, finden Sie hier.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen