Die Marktanalysten von SmarTech Analysis haben in einem neuen Bericht den Markt für 3D-Druck mit Metallpulver und seine Entwicklungen in den nächsten fünf Jahren genauer betrachtet. Sie gehen beim Umsatz von einer Steigerung auf bis zu 11 Milliarden US-Dollar aus. Zahlen, Fakten und Hintergründe.

Anzeige

Ein neuer Bericht von SmarTech Analysis mit dem Titel Additive Manufacturing with Metal Powders 2019 betrachtet die Marktentwicklung von Metallpulver für den 3D-Druck. Analysiert werden dabei die nächsten fünf Jahre dieses Marktes.

11 Milliarden US-Dollar Umsatz bis 2024

Der Markt für 3D-Druck mit Metallen hatte 2018 eine Größe von 3,3 Milliarden US-Dollar. Berücksichtigt wurden Maschinen, Materialien und Dienstleistungen. In diesem Jahr soll es einen Aufschwung geben, der den Umsatz bis 2024 auf 11 Milliarden US-Dollar bringen wird.

Die Analysten von SmarTech Analysis beleuchten nicht nur auf die aktuelle Lage auf dem Markt. Sie stellen in Bereichen wie der Hardware, Software, Dienstleistungen und bei den Herstellern ein deutliches Wachstum in Aussicht. Bei den Herstellern von 3D-Druckern sah man sich Firmen wie AP&C, Coherent, Desktop Metal, EOS, GE Additive, HP Inc., Oerlikon, Stratasys und andere an.

Grafik Umsatz bis 2024
SmarTech Analysis geht bis 2024 von einer Umsatzsteigerung auf 11 Milliarden US-Dollar aus (Bild © SmarTech Analysis).

Powder Bed Fusion-Technologie bei 80% der additiven Metall-Fertigungssysteme

Bei dem 3D-Druck mit Metall ist die Powder Bed Fusion-Technologie von großer Bedeutung. 80% aller Metall-AM-Systeme nutzen dieses 3D-Druckverfahren. 2018 reduzierte sich der Absatz von Geräten mit Powder Bed Fusion Technologie. Metall-3D-Drucker werden zunehmend gekauft. Hersteller von Modellen mit Bound Metal Printing oder Directed Energy Deposition (DED) können sich über mehr Umsatz freuen.

Der Markt für 3D-Druck schwankte zeitweise. Es gab interne Strategien, um die Möglichkeiten des 3D-Drucks mit Metall zu nutzen. Anwender sind aufgrund des sich schnell verändernden technischen Fortschritts unentschlossen, in welche AM-Technologie sie investieren sollen. Hier sollte Interessenvertreter ansetzen und für mehr Aufklärung sorgen. Eine Übersicht von 3D-Druckverfahren, mit Vor- und Nachteilen, sowie Anwendungsbereichen, finden Sie hier.

Haftungsausschluss

  1. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein.
  2. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.
  3. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich.
Letzte Aktualisierung am 17.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 33. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2302,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1310,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
8Creality Ender-3 S1 Pro399,00 €kaufenTesbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop