3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Industrieller 3D-Druck:

Stratasys kooperiert mit Boeing und der Ford Motor Company

26. August 2016
Infinite-Build 3D Demonstrator

Stratasys kooperiert zukünftig mit Boeing und Ford Motor Company. Ziel von Stratasys ist eine Fokussierung auf große Fertigungsanwendungen, die in der Luftfahrt- und Automobilindustrie zum Einsatz kommen können. Doch hinter den Kooperationen steckt noch mehr.

Flugzeug "Thor":

Airbus stellt mit „Thor“ Flugzeug aus einem 3D-Drucker vor

1. Juni 2016
Logo Airbus

Mit „Thor“ hat Airbus ein Flugzeug aus einem 3D-Drucker vorgestellt, das aus mehr als 50 Einzelteilen besteht. Neben einer Senkung der Vorbereitungszeit um 90% und Produktionskosten die um 75% niedriger liegen als bei konventionellen Fertigungsmethoden, verfügt Thor auch pber eine ganz besondere Gitterwerkstruktur.

Luftfahrt:

Airbus reicht Patent für den 3D-Druck einer Flugzeug-Außenhülle ein

27. Mai 2016
Logo Airbus

Airbus hat ein Patent eingereicht, dass die additive Fertigung der Außenhülle von Flugzeugen vorsieht. Das Patent wurde am 19. Mai beim „United States Patent and Trademark Office“ eingereicht. Das spezielle Verfahren bietet für die Fertigung einen entscheidenden Vorteil.

BITKOM:

„3D-Druck wird sich bis 2030 im Flugzeugbau durchsetzen“

Flugzeug bauen

Der Branchenverband BITKOM hat in einer Umfrage unter Luftfahrtexperten herausgefunden, dass mehr als die Hälfte der Befragten den 3D-Druck im Flugzeugbau in naher Zukunft als primäres Fertigungsverfahren ansehen. 70 Prozent sehen sogar die Fertigung von Ersatzteilen direkt am Flughafen als realistisch.

3D-Druck beim Militär:

US-Navy plant Testflug eines teils 3D gedruckten Boeing V-22 Osprey im Juni

20. Mai 2016
Boeing V-22 Osprey

Die US-Navy plant im Juni dieses Jahres den Testflug einer Boeing V-22 Osprey, die als flugkritische Komponenten Bauteile aus einem 3D-Drucker einsetzt. Mehr als 3 Jahre entwickelten die Wissenschaftler an den Titan-Bauteilen. Kurz vor Abschluss des Projektes sehen die Wissenschaftler die Probleme nicht in den Bauteilen sondern an ganz anderer Stelle.

Luftfahrt:

Airbus erhält ab Mitte 2016 Titanbauteile aus dem 3D-Drucker

8. April 2016

Der Konzern Alcoa wird für den Bau von Airbus-Flugzeugen den Flugzeughersteller mit Titanbauteilen aus dem 3D-Drucker beliefern. Das berichtet Alcoa. Um welche Bauteile es sich dabei konkret handelt, berichtet das Unternehmen nicht. Die Lieferung der 3D-Komponenten an Airbus soll Mitte 2016 beginnen.

Luftfahrt:

Air New Zealand erprobt 3D-Drucker für Inneneinrichtung

26. Februar 2016
Tisch in einem Flugzeug

Air New Zealand arbeitet in einem Forschungsprojekt an den Möglichkeiten mit Hilfe der 3D-Drucker Ersatzteile für die Inneneinrichtung seiner Flugzeuge direkt vor Ort auszudrucken. Die Fluggesellschaft verspricht sich davon eine schnelle und kostengünstige Fertigung von Ersatzteilen und nennt bereits erste Beispiele für die Anwendung.

Zukunftstechnologie:

Boeing patentiert 3D-Druckverfahren für schwebende Objekte [Video]

25. Februar 2016

Boeing hat ein Patent eingereicht, dass eine Art Schwebeverfahren für 3D-Objekte beschreibt. Während Objekte zwischen Magnetfeldern schweben, werden die Objekte schichtweise im bekannten 3D-Druckverfahren aufgebaut. Ein Video verdeutlicht die patentierte Idee von Boeing.

Modellbau:

3DLabPrint startet Bibliothek für ferngesteuerte Modellflugzeuge aus dem 3D-Drucker

23. Februar 2016
Flugzeug aus dem 3D-Drucker

Das Unternehmen 3DLabPrint aus Tschechien hat eine Online-Bibliothek mit 3D-Modellen für ferngesteuerte Flugzeuge aus dem 3D-Drucker gestartet. Freunde des RC-Modellbaues, die über einen eigenen 3D-Drucker verfügen, dürfte die Bibliothek freuen, die es Hobby-Makern ermöglicht ihr eigenes RC-Modell zu drucken und zusammenzubauen.

Airbus:

Trennwand aus dem 3D-Drucker spart 45 Prozent Gewicht im A320

4. Dezember 2015
Airbus und Autodesk

Airbus und Autodesk arbeiten an einer Trennwand, die vollständig mit einem 3D-Drucker gefertigt werden soll. Die Trennwand soll im A320 verbaut werden und erstmals 2016 in die Luft gehen. Noch viel interessanter aber, als eine Gewichtseinsparung von 45 Prozent pro Bauteil, ist die Menge an CO² die jährlich damit eingespart werden kann.

3D-Druck verliert:

Airbus geht beim Deutschen Zukunftspreis 2015 überraschend leer aus

3. Dezember 2015
Logo deutscher Zukunftspreis

Am 02. Dezember fand im Berliner Schloss „Bellevue“ die Verleihung des „Deutschen Zukunftspreises 2015“ statt. Überraschenderweise wurde der Preis nicht den Forschern von Airbus, die mit 3D-Druck Bauteile für die Luftfahttechnik fertigten, zugesprochen, sondern Medizinern, die ein neues Medikament auf den Markt gebracht haben.