Aus recyceltem Kunststoff lässt sich neues 3D-Druck-Material gewinnen. Das ist nicht neu und konnten schon viele kreative Hobby-Bastler, gemeinnützige Organisationen und Unternehmen beweisen. Eine ganz neue Quelle als Grundstoff für 3D-Druck-Filament hat der YouTuber Brother entdeckt und zeigt in einem Video wie er aus den Bändern alter VHS-Kassetten Filament gewinnt und es mit seinem 3D-Drucker zu einem Objekt verarbeitet.

Anzeige

Kreative Menschen haben in den vergangenen Jahren aus vielen Gegenständen 3D-Druck-Material gemacht. Kanadische Forscher haben im Februar 2020 ihre Idee vorgestellt, wie sie aus altem Speiseöl von McDonald’s hochauflösendes 3D-Druck-Material entwickeln. Schweizer gewinnen Filament aus alten Skischuhen. Fishy Filaments stellt 3D-Druck-Material aus alten Fischernetzen her. Und der YouTuber Brother präsentierte in seinem am Ende des Beitrags verlinkten Video die Idee, aus magnetischen Bändern aus alten VHS-Kassetten 3D-Druck-Material herzustellen.

Von der Idee zum Produkt

Lange bevor es DVDs oder Blu-Rays gab, waren VHS-Kassetten das Medium, um Filme aufzunehmen. Heute ist dieses Format definitiv veraltet. Es bietet keine großartige Qualität, ist definitiv sehr weit entfernt von einem 4K-High-Quality-Erlebnis und verstaubt in unzähligen Kellern oder wurde bereits entsorgt.

Der YouTuber Brother wollte seine VHS-Kassetten wohl nicht einfach so entsorgen und hatte eine Idee. In diesen Kassetten sind kilometerlange Bänder, die sich zu 3D-Druck-Filament verarbeiten lassen. Das Band hat vier bis fünf Schichten, von denen eine magnetisch ist.

In seinem Video erklärt er, wie er die Bänder aus den VHS-Kassetten bekommt. Mit einer selbst gemachten, speziellen Presse spannte er 10 solcher Bänder zu einem 3 mm dicken Filament.

Ergebnis seiner Arbeit

Es floss Strom durch das magnetische Polymer. Mit einem Omni 3D-Drucker testete er sein Filament erfolgreich. Er arbeitet noch an weiteren Filamenttypen, mit einem Durchmesser von 1,75 mm. Er probierte auch verschiedene Düsengrößen. Er beschrieb seine Ergebnisse als ziemlich stark und angenehm anzufassen. Es zeigte sich, dass das Bandfilament höher erwärmt werden muss als Standardmaterialien. Ein winziger Kaktustopf aus VHS-Band-3D-Druck-Material entstand mit einem auf 90 Grad erhitzten Druckbett, einer auf 255 Grad erhitzten Düse und einer 80%-igen Füllung.

Fertiger Blumentopf mit VHS-Band
Der YouTuber beschreibt seine 3D-Druck-Ergebnisse als angenehm anzufassen (Bild © Screenshot YouTube Video „Печать вещей VHS видеокассетами. Магнитный, токопроводящий филамент. Печать пленкой VHS“).

Video: So entsteht aus VHS-Bändern Filament

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop