Das Recycling von Autoreifen ist kein einfaches Unterfangen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden aber schon einige Wege gefunden, die hohe Umweltbelastung einzuschränken. Der italienische Hersteller TreeD Filaments hat jetzt gemeinsam mit dem Schweizer Unternehmen Tyre Recycling Solutions eine Lösung entwickelt, um aus alten Autoreifen ein vielseitig einsetzbares und hochwertiges Filament zu gewinnen. Wir stellen das PNEUMATIQUE-Filament einmal genauer vor.

Anzeige

Auf der Liste der führenden Filament-Herstellern in Italien befindet sich TreeD Filaments. Das Unternehmen stellte bereits einige Filamente unter dem Namen „Healthfil“ vor, die für den medizinischen 3D-Druck geeignet sind.

Das aktuelle Portfolio des Unternehmens umfasst eine Reihe von flexiblen, technischen und architektonischen Filamenten sowie Filamenten für orthopädische Anwendungen, kohlenstoffbasierten Filamenten und vieles mehr. Mit seinem neuen 3D-Druck-Filament unter dem Namen PNEUMATIQUE öffnet der Hersteller jetzt neue Möglichkeiten für 3D-Drucker-Anwender. Das neue Material stammt aus recycelten Gummireifen und überzeugt sowohl durch Flexibilität, als auch durch Festigkeit.

Warum Filament aus Gummireifen?

„Thermoplastic elastomer and reactive rubber of recycled car tires, sound impressive, doesn’t it? From one single tire it is possible to obtain enough pellet for the extrusion of 9 pneumatique filament spool of 500gr each.From one single tire it is possible to obtain enough pellet for the extrusion of 9 pneumatique filament spool of 500gr each.“ (TreeD Filaments)

Filament aus recyceltem Reifen, links Filament, rechts Reifen
Das PNEUMATIQUE-Filament weist aus technischer Sicht eine gute Abriebfestigkeit und außergewöhnliche Schichthaftung (Bild: © TreeD).

Gummireifen sind in Bezug auf die Entsorgung eine erhebliche ökologische Herausforderung. Seit einigen Jahrzehnten entstehen Lösungen, um Altreifen zu recyceln. Das reicht von der Kraftstoffproduktion über Herstellung von Asphalt bis hin zum umweltfreundlichen Bauen. Dank der Zusammenarbeit zwischen TreeD und der Schweizer Firma Tyre Recycling Solutions könnten bald auch 3D-Objekte aus recycelten Gummireifen hergestellt werden.

Mit seinem neuen, zähen Material PNEUMATIQUE kann einiges gemacht werden. Das geht von stützenden und stoßdämpfenden Schuhsohlen bis hin zum 3D-Drucken von Kleinreifen für Fahrzeugmodelle oder Modellautos und vieles mehr. Die Vielseitigkeit des Gummimaterials, das auf eine einzigartige Art und Weise Langlebigkeit, Widerstandsfähigkeit und Elastizität vereint, führt zu unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten für das neue 3D-Druckfilament. Indem es das elastische Gedächtnis und die Verschleißfestigkeit verbessert, soll das Filament die Leistung des recycelten Gummimaterials verbessern.

Wie aber wird Filament aus gebrauchten Gummireifen produziert?

Filament aus Gummireifen
TreeD Filaments – Filament aus Gummireifen (Bild © TreeD Filaments).

Tyre Recycling Solutions kann mit einem eigenen Verfahren die verschiedenen Reifenkomponenten, einschließlich der Band-, Stahl- und Gummidrähte trennen. Danach wird es mit dem isolierten Gummimaterial in überschaubare Streifen geschnitten, zerkleinert und letztlich in eine pulverförmige Substanz versetzt. Im nächsten Schritt wird zu dem Kautschukpulver ein Polymermaterial dazugegeben, mit dem Ziel, eine PNEUMATIQUE-Verbindung zu erzeugen. Hierbei ermöglicht die Zugabe des Polymers, dass das Material die Kautschukeigenschaften beibehält, während es immer noch möglich ist, das Pulver zu einer Filamentform zu verarbeiten. Anders gesagt, ermöglicht das Polymer eine Wiederverwendung.

TreeD und Tyre Recycling Solutions extrudieren mit dem Kautschuk-Polymer-Verbund das innovative, aus einem möglichst hohen Gummianteil (über 20%) bestehende PNEUMATIQUE-Filament, um die Druckbarkeit zu erhalten und gleichzeitig ein Recycling-Material sicherzustellen. Das PNEUMATIQUE-Filament weist aus technischer Sicht eine gute Abriebfestigkeit und außergewöhnliche Schichthaftung. TreeD empfiehlt beim Drucken eine Druckgeschwindigkeit zwischen 20 und 40 mm/s und eine Drucktemperatur zwischen 190 und 230°C.

Für alle weitere Neuigkeiten auf dem Markt der 3D-Drucker-Materialien  können Sie unseren kostenlosen 3D-Druck-Newsletter abonnieren (jetzt anmelden).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen