Das US-amerikanische 3D-Druckunternehmen Essentium und die LEHVOSS Group entwickeln gemeinsam Hochleistungsmaterialien für den industriellen 3D-Druck. Die LEHVOSS Group ist laut Essentium führend bei ihrem Ansatz zur Entwicklung von Compounds. Gute Voraussetzungen, dass in Kombination mit der Erfahrung von Essentium vielversprechende Materialien produziert werden.

Anzeige

LEHVOSS Group und Essentium LogoDas amerikanische 3D-Druckunternehmen Essentium und die LEHVOSS Group werden in einer Partnerschaft an der Entwicklung von Hochleistungsmaterialien für 3D-Druck-Anwendungen im industriellen Maßstab arbeiten. Brandon Sweeney, PhD, Mitbegründer von Essentium, erklärt in einer Pressemitteilung, dass viele Compoundierungsunternehmen sich mit der Optimierung von Materialien für die additive Fertigung beschäftigen. Es gäbe jedoch nur wenige, die das Fertigungswissen der LEHVOSS Group haben und mit ihrem Ansatz zur Entwicklung von Compounds speziell für extrusionsbasierte 3D-Druckprozesse mithalten können.

3D-Druck in der Industrie

HSE Plattform von Essentium
Die HSE Plattform von Essentium (Bild © Essentium)

Die LEHVOSS Group besteht aus mehreren Chemieunternehmen, die verschiedene Materialien für Industriekunden entwickeln, herstellen und vermarkten. Beide Unternehmen liefern Materialien für das Additive Manufacturing, die für den extrusionsbasierten 3D-Druck und mehrere industrielle Anwendungen abgestimmt und zertifiziert sind.

» Mehr zum Thema: Wohlers Report 2020 zeigt erweiterte historische Analyse zu den 3D-Druckmaterialien

Die Hersteller möchten vertrauenswürdige Polymere mit zertifizierten Standards nutzen, unabhängig von der Anwendung. Diese sind jedoch nicht günstig. Materialien, die für den 3D-Druck optimiert, aber nicht für die Technologie entwickelt wurden, haben nur eine geringe Leistung. Die Erfahrung von Essentium was Polymere und Verbundwerkstoffe betrifft und die Erfahrung mit thermoplastischen Hochleistungsverbindungen, die die LEHVOSS Group bietet, führt dazu, dass beide Materialien in technischer Qualität für den extrusionsbasierten 3D-Druck.

Neue 3D-Druckmaterialien

Auf der formnext 2017 hat die LEHVOSS Group mit LUVOSINT und LUVOCOM 3 zwei neue 3D-Druckermaterialien für den Powder Fusion und FFF-3D-Druck präsentiert. Einige der PEEK– und Hochtemperatur-Nylon-Materialien (HTN) von Essentium wurden aus Verbindungen der LUVOCOM 3F-Produktfamilie der LEHVOSS Group hergestellt. Auf der formnext 2019 hat Essentium neue 3D-Druckmaterialien und Erweiterungspläne angekündigt.

Eine neue Linie wurde jetzt nach zwei Jahren Forschung und Entwicklung eingeführt, die auf der HSE-Plattform von Essentium zertifiziert wurden. Die Materialien sind wärme- und chemikalienbeständig, haben eine hohe mechanische Festigkeit, sind leicht druckbar und verziehen nicht. So eignen sie sich zur Herstellung von Endteilen, die den hohen Beanspruchungen in einer Fabrik standhalten. Mögliche Anwendungen sind die Medizintechnik und der Maschinenbau.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop