News zum Thema

Anzeige
Low-Cost-Bausatz:

Neuer STARTT 3D-Drucker kostet nur 99 Euro

6. März 2017
STARTT 3D-Drucker

Der britische Hersteller iMakr hat mit STARTT einen 3D-Drucker für unter 100 Euro vorgestellt. Der Bausatz kostet nur 99 Euro und bietet interessante Einsteiger in den 3D-Druck.

Angeschaut:

5 Bausätze für 3D-Drucker unter 600 Euro (gesponsert)

22. November 2016
Folger Tech FT-5

Hier stellen wir fünf 3D-Drucker-Bausätze mit große Bauvolumen und geringen Kosten vor. Jeder der Bausätze erfordert ein Stück weit handwerkliches Geschick aber vor allem Spaß beim Basteln. Wer Zeit und Geduld mit bringt und sich vorab über die Geräte informiert, um so den passenden 3D-Drucker für sich zu finden, kann beim Preis kräftig sparen. Das sind die fünf Bausätze, die wir uns genauer angeschaut haben.

3D-Drucker-Bausatz:

Blue Eagle Labs stellt mit „Metal Delta“ neuen 3D-Drucker vor

11. August 2016
Metal Delta 3D-Drucker

Mit dem „Metal Delta“ stellt der kalifornische 3D-Drucker-Hersteller Blue Eagle Labs seinen neuen 3D-Drucker vor. Das Gerät, das auch mit einem Laser Cutter und Delta Extruder erweitert werden kann, erreicht bereits nach wenigen Tagen die doppelte Finanzierungssumme auf Kickstarter.

Selbstgebaut:

12-jähriger baut 3D-Drucker aus Lego-Bausteinen

24. Juni 2016
3D-Drucker aus Lego

Zwölf Jahre ist Amogh Palasamudram jung und hat schon seinen eigenen 3D-Drucker gebaut. Der selbstgebaute 3D-Drucker-Bausatz besteht aus einem Satz Lego Mindstorm und einem 3D-Stift. Sein Konzept ist sehr gut durchdacht und der 3D-Drucker funktioniert, wir ein Video zeigt.

Bausatz:

3D-Drucker mit Lasergravur Formbot „T-Rex“ für nur 1.350 Euro

23. Juni 2016
Formbot R-Rex 3D-Drucker

Mit dem „T-Rex“ vom Hersteller Formbot steht jetzt ein 3D-Drucker zur Verfügung, der nicht nur über ein großes Druckbett verfügt sondern auch um einen Laser für die Lasergravur von Objekten unterschiedlichster Materialien verwendet werden kann. Als Bausatz gibt es den „T-Rex“ bereits ab 1.350 Euro.

Bausatz:

„Creatbot Tech Prusa i3“ 3D-Drucker-Bausatz für nur 255 Euro

17. Juni 2016
Creatbot Tech Prusa i3

Mit dem „Creatbot Tech Prusa i3“ steht engagierten Bastlern jetzt ein 3D-Drucker-Bausatz zur Verfügung, der nur 255 Euro kostet. Der 3D-Drucker verfügt über eine Warnfunktion wenn das Filament zu brechen droht. Sogar ein Touchscreen ist im Low-Budget-3D-Drucker-Bausatz enthalten.

"Electron 3D Slimbot":

3D-Drucker-Bausatz für 200 Euro vorgestellt

1. Juni 2016
Slimbot 3D-Drucker

Mit dem „Electron 3D Slimbot“ können 3D-Drucker-Einsteiger jetzt einen sehr preiswerten 3D-Drucker-Bausatz erwerben. Wer sich der Herausforderung stellt und sich seinen eigenen 3D-Drucker bauen will, erhält für nur rund 200 Euro einen 3D-Drucker mit robustem Aluminiumrahmen und sogar mit einem Dual-Extruder.

Low-Budget-3D-Drucker:

Zwei neue 3D-Drucker-Bausätze für unter 200 Euro vorgestellt

27. April 2016
FLSUN Prusa i3

Von der Marke FLSUN 3D sind jetzt zwei neue 3D-Drucker erschienen, die beide für rund 200 Euro das Stück zu kaufen sind. Die Low-Budget-3D-Drucker verfügen über ein stabiles Metallgehäuse und werden in limitierter Anzahl als Bausatz ausgeliefert.

Reach 3D:

Der Low-Budget-All-in-One 3D-Drucker für nur 249 US-Dollar

29. Februar 2016
Reach 3D

3D-Drucken. Lasern. Gravieren. Schneiden. Fräsen. Ein All-in-One-3D-Drucker namens „Reach 3D“ sorgt aktuell auf Kickstarter für Aufsehen unter den 3D-Druckern. 20 Tage vor Ende der Finanzierungsrunde konnte der 3D-Drucker schon fast doppelt so viel Kapital einsammeln, wie benötigt um den Reach 3D bauen zu lassen. Und das große Interesse der Community hat durchaus einen Grund.

3D-Drucker von Fischertechnik:

Der 3D-Drucker für das Kinderzimmer kommt 2016

27. Januar 2016
Fischertechnik 3D-Drucker

Fischertechnik bringt einen 3D-Drucker auf den Markt. Noch 2016 soll der „3D-Drucker für das Kinderzimmer“ zu kaufen sein. Wer das Kinderzimmer mit dem 3D-Drucker von Fischertechnik ausstatten möchte, sollte allerdings früh genug damit anfangen, zu sparen.

Niedersachsen:

Schulen in Aurich erhalten 3D-Drucker

23. November 2015
Dr. Hans Herrmann Meyerholz (Aurich)

In den Räumen des Auricher Vereins Makerspace haben sechs Lehrer unter Anleitung Bausätze für 3D-Drucker für ihre Schulen zusammengebaut. Das Gymnasium Ulricianum in Aurich erhält zwei der 3D-Drucker. Die 3D-Drucker sollen die Schüler unterstützen, theoretisches Wissen praktisch umzusetzen.